Premiere am 3. August 2018 Noch Karten für Dorfflimmern in Voltlage erhältlich

Von Christian Geers


Voltlage. Die Wetteraussichten für Freitag, 3. August, sind die allerbesten: Ein hoffentlich nicht zu heißer Sommertag könnte mit einem lauen Abend und guter Unterhaltung ausklingen – der Verein Triebwerk – Engagement und Gemeinschaft in der Samtgemeinde Neuenkirchen macht es möglich mit dem „Dorfflimmern“. Es gibt noch einige Karten.

Auf dem Gelände des Gartenbaubetriebes Wencker an der Recker Straße im Voltlager Ortsteil Weese gibt es zum ersten Mal in der Regie des Neuenkirchener Vereins ein Open-Air-Kino. Ausgedacht hat es sich der Vorstand um Ulrike Rückforth und Bernhard Egbert, die sich schnell einig waren: Wer Engagement und Gemeinschaft im Vereinsnamen führt, muss auch einmal im Jahr eine Veranstaltung in diesem Sinne für alle Einwohner aus Merzen, Neuenkirchen und Voltlage auf die Beine stellen.

Für Sitzgelegenheiten ist gesorgt auf dem Wencker’schen Hof, für einen Imbiss natürlich auch, und weil es ein Kinoabend wird, dürfte auch das Popcorn gut nachgefragt werden. Als Sahnehäubchen obendrauf gibt es als fruchtige Erfrischung auch Heidelbeeren in allen Variationen, die der Voltlager Betrieb seit Jahren anbaut.

Einlass ab 19 Uhr, Filmstart um 20 Uhr

Der Einlass für den Kinoabend beginnt um 19 Uhr. Zeit genug also, um am besten mit dem Fahrrad das Ziel im Südwesten des Altkreises Bersenbrück zu erreichen. Parkplätze für Autofahrer gibt es natürlich auch. Der Film beginnt um 20 Uhr. Sollte es wider Erwarten regnen, ziehen die Zuschauer unter das Dach. Eintrittskarten gibt es zum Preis von vier Euro in den Filialen der VR-Bank im Altkreis Bersenbrück in Neuenkirchen und Voltlage, in Merzen im Schuhhaus Hemmelgarn. An der Abendkasse kosten die Tickets einen Euro mehr.

Gezeigt wird: „Ein Mann namens Ove“

Und nun zum Film: Über die Leinwand flimmert die 2016 mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnete Tragikomödie „Ein Mann namens Ove“ mit Rolf Lassgard, bekannt als „Kommissar Wallander“, in der Hauptrolle. Ove ist das, was der Volksmund Miesepeter oder Stinkstiefel nennt, ein Zeitgenosse, der stänkert, grantelt und seinen Mitmenschen das Leben zur Hölle macht. Der 59 Jahre alte Witwer verliert seinen Job und will sein Leben ein Ende setzen. Doch dann rammen die neuen Nachbarn seinen Briefkasten und alles wird anders... Langsam findet er zurück ins Leben, die Zuschauer erleben, das in Ove, dem nervenden Sonderling, eigentlich ein guter Charakter steckt, der aber bis zuletzt das Stänkern nicht sein lassen kann.


Eintrittskarten

Karten für das Open-Air-Kino am Freitag, 3. August, auf dem Gelände des Gartenbaubetriebs Wencker, Recker Straße 24 in Weese, gibt es im Vorverkauf zum Preis von vier Euro im Schuhhaus Hemmelgarn (Merzen) sowie in den Filialen Neuenkirchen und Voltlage der VR-Bank im Altkreis Bersenbrück, an der Abendkasse kostet das Ticket fünf Euro. Es herrscht freie Platzwahl, für Sitzgelegenheiten ist gesorgt. Einlass ist ab 19 Uhr, der Film beginnt um 20 Uhr. Parkmöglichkeiten stehen ausreichend zur Verfügung. cg

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN