Thema: Heizen mit Holz SPD-Abgeordneter Pott besucht Firma EUT in Merzen

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Geschäftsführer Andreas Overberg (links) begrüßt Daniel Schweer, Andreas Lanwert, Hildegard Schwertmann-Nicolay, Tanja Dieckhoff und Guido Pott. Foto: SPD NeuenkirchenGeschäftsführer Andreas Overberg (links) begrüßt Daniel Schweer, Andreas Lanwert, Hildegard Schwertmann-Nicolay, Tanja Dieckhoff und Guido Pott. Foto: SPD Neuenkirchen

Merzen. In Merzen hat sich der SPD-Landtagsabgeordnete Guido Pott während seines Antrittsbesuchs in der Samtgemeinde Neuenkirchen über Holzheizungsanlagen informiert.

Das Thema Heizen mit Biomasse stand im Mittelpunkt eines Besuchs des SPD-Landtagsabgeordneten Guido Pott in der Firma Energie- und Umwelttechnik (EUT) in Merzen. Darin ging es auch um Holzheizungen in öffentlichen Gebäuden.

EUT-Geschäftsinhaber Andreas Overberg erläuterte dem Politiker, der von Vertretern des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage, Daniel Schweer und Tanja Dieckhoff, sowie Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay und dem allgemeinen Vertreter Andreas Lanwert begleitet wurde, die Geschichte und Entwicklung der Firma.

Aus Ein-Familien-Betrieb wird mittelständisches Unternehmen

Wichtige Grundlagen habe sein Vater Georg um das Jahr 2000 gelegt, als er sich mit Biomasse-Heizungen, also Heizen mit Holz, als Alternative zu fossilen Energieträgern wie Kohle, Öl, Strom und Gas beschäftigte. Nach mehr als 18 Jahren zeige sich, dass diese Überlegungen richtig gewesen seien, so Overberg. Das kleine Ein-Mann-Unternehmen, das im Wohnhaus der Familie Overberg gegründet wurde, habe sich inzwischen zu einem mittelständischen Unternehmen mit neun Mitarbeitern entwickelt. Seit dem Tod des Vaters führt Andreas Overberg die Firma. Pro Jahr werden nach Firmenangaben bis zu 110 Heizanlagen verkauft. Seit dem Jahr 2000 habe die Firma mehr als 1000 Anlagen (Pellet-, Hackgut- und Stückholzheizungen) mit einer Gesamtleistung von rund 38.000 Kilowatt vertrieben. „Gegenüber Öl und Gas spart das in zehn Jahren rund 215.000 Tonnen CO2“, rechnete Overberg vor. Das sei ein erheblicher Beitrag zum Schutz des Klimas, und der könne noch weiter ausgebaut werden. Neben dem Vertrieb an Heizungsbauer übernimmt die Firma EUT das komplette Beratungspaket rund um Wärmekonzepte.

Auch öffentliche Gebäude für Holzheizung geeignet

Eine rege Diskussion entwickelte sich laut SPD-Pressetext darüber, wie man in Zukunft auch öffentliche Gebäude mit erneuerbaren Energien beheizen könne. „In der Vergangenheit hat man vor allem in der Samtgemeinde Neuenkirchen, zum Beispiel im Feuerwehrhaus Merzen, oder im Merzener Gemeinschaftshaus auf effiziente Gas-Heizungen gesetzt. Der Einsatz einer Hackschnitzel- oder Pellet-Anlage wäre hier aber durchaus auch sinnvoll gewesen“, warf Andreas Overberg in die Diskussion ein. Diese Anlagen seien vor allem CO2-neutral zu betreiben, sparten über die Betriebszeit gesehen einiges an Kosten ein, und seien mittlerweile auch sehr wartungsarm.

Diese Anregung nahmen die Vertreter der Samtgemeinde gerne auf und versprachen, dies bei den nächsten Bauvorhaben auch mit ins Auge zu fassen.

(Weiterlesen: Guido Pott besucht Malerbetrieb Bill.)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN