Lkw landet im Graben B 218 in Merzen nach Zusammenstoß länger gesperrt

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


jp/jesc Merzen. Gesperrt bis in den frühen Abend nach einem Verkehrsunfall die Bundesstraße 218 zwischen Fürstenau und Schwagstorf.

Ein Pkw war nach Angaben der Polizei, von Merzen aus kommend, gegen 15.20 Uhr aus bisher unbekannter Ursache im Merzener Ortsteil Döllinghausen nach links auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort prallte der Wagen, ein VW Passat, mit einem rumänischen Sattelzug zusammen.

Ausweichmanöver

Dabei schleuderte der Pkw einmal um 180 Grad und kam in Richtung Merzen zum Stehen. Auf den PKW fuhr sodann noch ein Klein-Lkw aus dem Emsland auf, der in Richtung Osnabrück unterwegs war. Nach den Spuren zu urteilen, hatte der rumänische Lkw-Fahrer noch ein Ausweichmanöver versucht, kam rechts auf die Bankette und landete danach mit dem Führerhaus in dem linken Wegeseitengraben. Dabei riss der Tank auf; Diesel lief aus.

Pkw-Fahrer leicht verletzt

Der 47-jährige Pkw-Fahrer aus Berge kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden; an den beiden Lkw Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Schwagstorf bekämpfte den auslaufenden Kraftstoff; die Straßenmeisterei sperrte die Bundesstraße und richtete eine Umleitung ein. Die Straßensperrung dauerte bis 19.30 Uhr an, da der Lastwagen mit einem Schwerlastkran geborgen werden musste. Im Radio gab es aber bis in die späten Abendstunden hinein noch laufende Hinweise auf die Sperrung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN