Verursacher gesucht Unbekannter „pflügt“ in Vinte Gemeindestraße um

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf der Straße Vogelknapp in Vinte wurde wohl unfreiwillig gepflügt. Foto: Herbert KempeAuf der Straße Vogelknapp in Vinte wurde wohl unfreiwillig gepflügt. Foto: Herbert Kempe

Neuenkirchen. Hochkonjunktur haben in diesen Tagen die Landwirte in Neuenkirchen. Ob mit dem Grubber oder dem Pflug, viele Traktoren sind in der Gemeinde unterwegs. Neu ist jedoch, dass jemand versucht, eine Straße umzupflügen, wie es im Ortsteil Vinte passiert ist.

So ganz bewusst hat der Landwirt die Gemeindestraße Vogelknapp in Höhe der Einmündung der Straße Bruch bestimmt nicht unter den Pflug genommen. Wie die Spuren vor Ort erahnen lassen, dürfte eher ein kleines Malheur passiert sein. Ein Pflug oder ein anderes an einem Trecker angebrachtes landwirtschaftliches Gerät dürfte sich auf alle Fälle kurzzeitig abgesenkt und zu einer starken Beschädigung der Straße geführt haben. Ob es am Namen Bruch lag, dass hier der Versuch unternommen wurde, die Straße zu umbrechen, ist nicht übermittelt.

Fahrbahn umbrochen

Auf alle Fälle scheint der Lenker des landwirtschaftlichen Fahrzeugs festgestellt zu haben, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist, denn ansonsten wäre der Schaden wohl noch höher ausgefallen. Auf einer Länge von 1,50 Metern hatte die Fahrbahn auf einer Breite von etwa 30 Zentimeter eine etwa fünf bis zehn Zentimeter tiefe Rille. Das Straßenmaterial war entsprechend nach oben geflogen.

Ein Anwohner machte die Gemeinde auf den Schaden aufmerksam, Angaben zum Verursacher konnte er jedoch nicht machen. Den möchten die Verantwortlichen der Verwaltung aber gerne ermitteln, um die Kosten erstattet zu bekommen, die bei der Behebung des Schadens entstehen. Von daher hat die Gemeinde Anzeige gegen unbekannt bei der Polizei erstattet.

Zeugen gesucht

Auch wenn die Gemeinde, mit der Verkehrssicherungspflicht für die Straße betraut, den Schaden mit Bordmitteln des Bauhofes beseitigen will, so dürften in diesem Fall etwa 600 Euro dafür zu zahlen sein. Wenn es mit den eigenen Mitteln nicht klappt, so muss ein Unternehmen beauftragt werden, was natürlich deutlich höhere Kosten nach sich ziehen würde.

Wer Angaben zum Verursacher machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Neuenkirchen, 05465/322 zu melden. Auch die Gemeinde Neuenkirchen, Telefon 05465/2010, nimmt gerne Hinweise entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN