Gemeinsam Kochen und Feiern Premiere von „Saus und Schmaus“ in Fürstenau


Fürstenau. In Anlehnung an ein „Running Dinner“ organisiert Ludger Bogers-Hundrup am 23. September das erste „Saus und Schmaus“ in Fürstenau. Wer mitmachen möchte, sollte sich bis zum 2. September anmelden.

Drei leckere Gänge essen, aber nur einen zubereiten? Jede Station des Menüs an einer anderen Location mit neuen, interessanten Menschen verbringen und am Ende gemeinsam eine Party im Torhaus feiern? In Anlehnung an ein „Running Dinner“ organisiert Ludger Bogers-Hundrup das erste „Saus und Schmaus“ in Fürstenau. Angeregt durch seine studierende Tochter, sei er auf den Geschmack gekommen, solch einen – bisher vor allem in Universitätsstädten verbreiteten – Abend zu erleben, teilt Ludger Bogers-Hundrup mit und ergänzt süffisant: „Was in einer Kleinstadt wie Fürstenau darauf hinausläuft, die Organisation selber in die Hand zu nehmen.“

Einmal Gastgeber und zweimal Gast sein

Am Samstag, 23. September wird nun das erste „Saus und Schmaus“ über die Bühne gehen. Beim kollektiven Kochen und Genießen sollen „unkomplizierte Begegnungen ermöglicht werden“, freut sich Bogers-Hundrup auf eine entspannte und kommunikative Veranstaltung, die nicht kommerziell, sondern rein privat motiviert ist. Die Teilnahme am „Saus und Schmaus“ ist kostenlos, die beteiligten Teams, die aus zwei Personen bestehen sollten, stellen jeweils die Zutaten und Getränke für den von ihnen zubereiteten und angebotenen Gang. Jedes Team agiert beim „Saus und Schmaus“ einmal als Gastgeber und zweimal als Gast. Wie der Abend abläuft, sowie die weiteren Basisinformationen und die Anmeldeformulare, können Interessierte einem Flyer entnehmen, der im Restaurant Torhaus sowie in den Buchhandlungen Weitzel und Ludlage ausliegt. Weitere Infos unter sausundschmaus@gmx.de oder Telefon 05901/4210. Wer mitmachen möchte, sollte sich bis zum 2. September anmelden.


0 Kommentare