Erfolgreiche Bilanz für 2016 Herbert Schoch Ehrenkommandeur der Bippener Schützen

Von Jürgen Schwietert


jesc Bippen. Auf ein erfolgreiches Jahr haben jetzt die Mitglieder des Schützenvereins Bippen auf ihrer Generalversammlung zurückgeblickt. Herbert Schoch wurde zum Ehrenkommandeur ernannt.

In seinem Jahresbericht ging Jochen Kamper auf den Besuch der benachbarten Schützenfeste ebenso ein wie auf das eigene, gut verlaufene Schützenfest. Kamper sprach dem DJ sowie der Logistik des Königschießen ein dickes Lob aus. Im vergangenen Jahr gab es kein zu besuchendes Jubelschützenfest ; in diesem Jahr geht es am 1. Juli nach Berge zum Jubeln. Der Präsident appellierte an die Jugend, sich verstärkt im Schützenwesen zu engagieren.

Schießsportler auf Medaillenkurs

Schießwart Karl Küpker informierte über die schießsportlichen Aktivitäten. Das Jubiläum des Hahlener Schützenveeins wurde besucht. Die Bippener holten dort den zweiten Platz im Luftgewehrschießen. In den Wettbewerben im Schützenkreis Nord-West beteiligten sich vier Mannschaften. Die Erste und Vierte behaupteten sich, die Zweite stieg ab und die Dritte stieg auf. Und auch die Jugendmannschaft kann mit dem dritten Platz in ihrer Gruppe ebenso zufrieden sein wie die Schülergruppe mit ihrem zweiten Platz. Tom Bruns errang einen Pokal als drittbester Einzelschütze. Beim Pokalschießen in Voltlage-Weese wurden von der Jugend Medaillen errungen.

Mit eigenem Schützenfest zufrieden

Ausführlich ging Küpker auf das eigene Schützenfest, bei dem Renato Wolter die Königswürde errang, ein. Beim Schießsporttag wurde Hartmut Kamper Kalberkönig; Hermann Lömker Kaiser. Mit 99,2 Ringen holte sich Bernd Lömker den Vereinspokal der Herren. Der Vereinspokal der Damen ging mit 97,6 Ringen an Angelika Lömker. Den Familienpokal sicherten sich mit 95 Ringen Andreas und Sonja Bruns. Der Jugendpokal ging mit 96 Ringen an Tom Bruns. Beim Vergleichsschießen der Mannschaften siegte die Jugendmannschaft. Bennet Kortland von der Jungenmannschaft erzielte die höchste Ringzahl. Er gewann damit den großen Wanderpokal. Vereinsmeister wurden Marvin Bruns (Luftgewehr Herren bis 45 Jahre/ 97 Ringe), Andreas Bruns (LG Herren ab 46/ 99), Herbert Schohaus (LG Herren ab 65 /90), Verena Köhler (LG Damen bis 40/ 100), Anja Böning (LG Damen ab 41/99), Marvin Bruns (Kleinkalibergewehr bis 45/96,6), Andre Wilbers (KK ab 46/98,3), Herbert Schohaus (KK Herren ab 65/99,2) sowie Angelika Lömker (KK Damen) und Tom Bruns (Jugend).

Neue Vorstandsmitglieder

Den Kassenbericht legte Bernd Lömker vor. Er informierte über eine positive, sich weiter verbessernde Kassenlage. Sein Dank galt dem Kassierer Udo Hartke für seine Arbeit. Unter der Leitung von Kommandeur Uwe Vorholt wurden Jochen Kamper (Präsident), Andre Wilbers (stellv. Schriftführer), Udo Hartke (Kassierer), Herbert Schohaus und Christian Beste (stellv. Schießwarte), Marion Scheper (stellv.- Hallen- und Platzwartin) und Helmut Trapka (Fahenträger) bestätigt. Damenspartenleiterin Gisela Küpker schied nach 23 Jahren aus. Für sie wurde Anja Böning gewählt. Und auch Herbert Schoch gab sein Amt als stellvertretender Kommandeur in die jüngeren Hände von Martin Kirchner. Herbert Schoch gehörte dem Vorstand seit 1990 als Kommandeur an. Nachdem er seinen Nachfolger eingearbeitet hatte, trat er endgültig zurück. Er wurde auf Vorschlag von Wilhelm Röthker-Bruns nach einstimmigen Votum zum Ehrenkommandeur ernannt. Um ihn rahmen sich so manche amüsante Anekdoten, wurde deutlich. Er war nicht nur ein Kommandeur wie er im Buche steht, sondern er habe dieses Buch geschrieben.