Drei Feuerwehreinsätze Scheune in Grafeld brennt in der Silvesternacht

Von Jürgen Schwietert



Fürstenau. Zu drei Einsätzen wurden Feuerwehren aus der Samtgemeinde Fürstenau in der Silvesternacht gerufen. Zwei Einsätze gab es in Fürstenau, einen Einsatz in Grafeld.

Kurz nach Mitternacht waren bei den Fürstenauer Feuerwehrleuten die Silvesterfeiern beendet. Sie wurden nach Buten Porten zum Alten- und Pflegeheim Reginenstift gerufen. Hier brannte ein Baum. Eine gute halbe Stunde später ging es dann zum Bahnhofsplatz zu einem Mülltonnenbrand.

Erneut eine halbe Stunde später wurden um 1.23 Uhr mehrere Feuerwehren nach Grafeld in den Ossenkamp gerufen. Dort brannte eine kleine Scheune mit Stroh in voller Ausdehnung. Mehrere Trupps griffen den Brand an. Das brennende Stroh wurde ins Freie gebracht und abgelöscht. Mehrere Wasserversorgungen wurden über B-Leitungen aufgebaut.

Nach einigen Stunden war auch hier die Arbeit beendet. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort, in dem auch zwei Anhänger beschädigt wurden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zeugen, die verdächtige Personen in Nähe des Brandortes bemerkt haben, sollten sich bei der Polizei in Bersenbrück unter Telefon 05439/ 9690 melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN