Neuer Standort Aus Berger Weihnachtsmarkt wird Adventseinläuten


ja/pm Berge. Aus dem Berger Weihnachtsmarkt wird das Berger Adventseinläuten, wie die Werbegemeinschaft mitteilt. Mit dem neuen Namen ist auch ein Umzug von der Lutherkirche zum Heimathaus sowie zum Meyer-Haus verbunden. Die Straße zwischen den Häusern wird gesperrt.

Abgesehen von diesen beiden Änderungen bleibt aber Bewährtes erhalten. So wird weiterhin der erste Adventssonntag der Veranstaltungstag bleiben – in diesem Jahr der 27. November. Vorrangig sollen mit den beiden Neuerungen Familien mit ihren Kindern angesprochen werden, so die Organisatoren. Während die Kinder beispielsweise im Museum Meyer-Haus bastelten oder sich Geschichten anhören könnten, hätten die Eltern die Möglichkeit, am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr in Ruhe durch das Dorf zu schlendern.

Nikolaus residiert im Meyer-Haus

Zum Programm: Der Nikolaus wird in diesem Jahr bereits um 14.30 Uhr im geschmückten Dorf erwartet. Zuvor wird er in gewohnter Weise bereits mit Knecht Ruprecht und mit einer Engelschar die Bewohner und die Mitarbeiter des St.-Lambertus-Hauses in Berge besuchen. Nach seiner Ankunft in der Mitte des Dorfes wird der Nikolaus bis gegen 17.30 Uhr im Meyer-Haus residieren und die Kinder auch dort empfangen. Dort haben die Kinder dann auch die Möglichkeit, Wunschzettel, Gedichte, Lieder und Bilder für den Nikolaus vorzubereiten, die sie dann den ganzen Nachmittag dem Nikolaus überreichen können. Der wiederum werde sich mit kleinen Aufmerksamkeiten revanchieren, so die Organisatoren.

Backhaus in Betrieb

Zwischen Meyer-Haus und Heimathaus werden dann in gewohnter Weise Speisen und Getränke angeboten. Zudem sind im Heimathaus – übrigens ebenso wie im Jugendheim an der Hauptstraße – Ausstellungen geplant. In beiden Häusern werden außerdem Kaffee und Kuchen angeboten. Am Backhaus neben dem Heimathaus wird überdies wieder frisch gebacken.

Übrigens können sich noch Kunsthandwerker, Hobbymaler und andere Aussteller am ersten Berger Adventseinläuten mit einem Stand beteiligen, wie die Werbegemeinschaft abschließend mitteilt. Interessenten können sich bei Heiner Rocho melden, Telefon 05435/2320.


0 Kommentare