Die Firma von Alexander Gomer Kornfetti aus Schwagstorf für den Partyspaß

Von Lena Stangenberg

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Schwagstorf. Holi-Festivals sind im Trend. Junge Menschen werfen buntes Pulver in die Luft und freuen sich des Lebens. Das Holi-Pulver liefert Alexander Gomer aus dem Schwagstorfer Ortsteil Kellinghausen, wie viele wissen. Nun möchte seine Firma „Mach dich bunt“ mit einem neuen Produkt durchstarten: Kornfetti.

„Mach dich bunt“ ist bereits Alexander Gomers drittes Unternehmen. 2011 übernahm er den Brandschutztechnikvertrieb seines verstorbenen Vaters. Ein Jahr später gründete er „Soundkompass“, eine Firma, die Beschallungsanlagen für Elektro-Clubs oder Events. Im selben Jahr wurde Alexander Gomer schließlich während einer Musik-Veranstaltung auf das sogenannte Holi-Pulver aufmerksam. Er habe das Potenzial des Produktes sofort erkannt, so der 27-jährige. Holi-Festivals sind die europäische Variante des indischen Frühlingsfestes „Holi“.

Mit einem Osnabrücker Studenten gründete er das Unternehmen „Mach dich bunt GmbH“ mit dem Ziel, das bunte Puder unter dem Namen „Mikrokonfetti“ industriell herzustellen. Zusammen mit einem Lebensmitteltechniker entwickelte Alexander Gomer das Produkt. „Das Pulver besteht aus Reismehl und Lebensmittelfarbe“, erklärt Alexander Gomer. Darüber hinaus sei es biologisch abbaubar und wasserlöslich und vor allen Dingen auch staubexplosionssicher , so der gelernte Speditionskaufmann.

In kompostierbaren Tüten

Ein Auftragsproduzent stellt das zertifizierte Holi-Pulver her, Alexander Gomer versorgt damit von Kellinghausen aus Großveranstaltungen in Europa und darüber hinaus. Kunden seien beispielsweise „The Color Run GmbH“ in Deutschland und Singapur mit mehreren Events im Jahr, sowie Holi-Festival-Touren wie „Holi Farbrausch“, das auch in Georgsmarienhütte jedes Jahr Holi-Festivals veranstaltet.

Nun finden Holi-Festivals im Sommer statt, das Pulver ist nicht für geschlossene Räume geeignet. Zwar könnte das übliche Papierkonfetti eine Alternative sein, hat bei der Benutzung aber nicht den gleichen Effekt wie das Holi-Pulver. Kornfetti soll nun die Antwort von „Mach dich bunt“ sein.

Ebenfalls in allen Regenbogenfarben erhältlich, wird das biologisch abbaubare Kornfetti aus Mais und Bio-Farbkonzentraten hergestellt. „Kornfetti haftet nicht auf der Haut, färbt nicht ab und ist auch leichter zu entfernen“, beschreibt Alexander Gomer das weiche, perlenartige Produkt. Kornfetti werde in kleinen, kompostierbaren Tüten aus Biokunststoff verpackt, so der 27-Jährige weiter.

Alexander Gomer verkauft Kornfetti unter anderem an Festivals, Clubs, Karnevalsveranstalter oder als Werbemittel für Firmen und Sportvereine. Geeignet sei das Produkt aber vor allen Dingen auch für Kinder – zum Beispiel bei Geburtstagsfeiern oder für Holi-Festivals im eigenen Garten.

Erste Testläufe

Einen ersten Testlauf gab es schon auf einem Straßenfest in Kellinghausen, erzählt Alexander Gomer. „Die Kinder hatten wirklich viel Spaß damit.“ Auch im Indoorcenter Bullermeck am Alfsee wäre Kornfetti schon im Einsatz gewesen.

„Mach dich bunt“ möchte nun Kornfetti bekannter machen. Dafür plant Alexander Gomer einen Imagefilm, für den er noch kleine Hauptdarsteller sucht, die mit dem Kornfetti spielen. Wenn Kindergärten oder Schulklassen im Altkreis Interesse an dem Projekt haben und noch mehr über das Kornfetti erfahren möchten, könnten sie sich gerne an „Mach dich bunt wenden, so Alexander Gomer.

Kontakt: Kornfetti, Telefon 05901/ 9585833, Internet: www.machdichbunt.de ; www.holi-Farben.de .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN