Ehrungen und Wahlen Grün-Weiß Schwagstorf hat „solide gewirtschaftet“

Von Jürgen Schwietert

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Stolz
              auf ihre Ehrungen sind die langjährigen Mitglieder von Grün-Weiß Schwagstorf – hier zusammen mit dem Vorstand. Foto: Jürgen SchwietertStolz auf ihre Ehrungen sind die langjährigen Mitglieder von Grün-Weiß Schwagstorf – hier zusammen mit dem Vorstand. Foto: Jürgen Schwietert

Schwagstorf. Es war eine besondere Ehre: Während der Generalversammlung von Grün-Weiß Schwagstorf ist Bernhard Stolle mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet worden. Er gehört seit 50 Jahren dem Verein an. Weiterhin bestätigten die Mitglieder das Vorstandsteam um den Vorsitzenden Andreas Kopmann. Auch einen sportlich interessanten Termin gab es zu vermelden. Am 19. Juli spielt im Rahmen der Sportwoche der SV Meppen in Schwagstorf gegen Arminia Bielefeld.

Mit einem Dankeschön an Trainer und Betreuer sowie an alle, die für den Sportverein ehrenamtlich tätig waren, eröffnete der Vorsitzender Andreas Kopmann die Generalversammlung. Seine Anerkennung galt überdies allen Spendern – unter anderem erhielt der Verein von der Firma Thale 3000 Euro.

In seinem Jahresbericht ging Andreas Kopmann unter anderem auf die Finanzen ein. Im Vergleich zu den Vorjahren habe der Verein 2014 nur verhalten investiert. „Wir haben die Zuschauertribüne endgültig fertiggestellt. Die Bewässerungsanlage auf dem unteren Platz wurde erneuert, die alten Trainerbänke vom oberen auf den unteren Platz verlegt. Auf dem oberen Platz wurden neue Trainerbänke errichtet“, so Andreas Kopmann.

Dass der Verein sparsam gewirtschaftet hat, bestätigte später auch Schatzmeister Bernhard Klausing in seinem Bericht. „Wir haben solide gewirtschaftet und keine hohen Ausgaben gehabt“, erklärte er.

Weiterhin ging der Vorsitzende noch einmal auf die Tribüneneinweihung mit dem Spiel des SV Meppen gegen Ankum ein. Auch die Ehrung für Karl-Heinz Hagen beim Grünkohlessen des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) in Osnabrück hob Andreas Kopmann hervor.

Dem Jahresbericht schlossen sich die Ehrungen an. Thomas Barkmann, Andreas Brinkmann, Ingo Marian, Karl-Heinz Santel, Udo Wencker, Helmut West und Michael Belage erhielten Ehrennadeln in Silber für 35-jährige Mitgliedschaft, Bronze gab es für Christian Schuckmann, Daniel Unfeld, Birgit Tegethoff, Andreas Volbers, Frank Gärke, Martin Stricker, Ulrich Niehaus und Martin Niemeyer für 25-jährige Mitgliedschaft.

Die Berichte der Trainer und Betreuer schlossen sich an. Im Jugendbereich, so Josef Thale, gibt es eine überwiegend positive Entwicklung. Aktuell spielten viele Jugendteams um Aufstieg und Meisterschaft in ihren jeweiligen Ligen. Die B-Mädchen hätten bereits die Meisterschaft gewonnen. In der männlichen A-Jugend entwickelten sich unterdessen Perspektiven für den Herrenbereich. Unabhängig davon würden noch Jugendbetreuer gesucht, so Josef Thale.

„Im Damenbereich wurden mit Andreas Barkmann und Felix Lammers neue Trainer gewonnen“, berichtete wiederum Thomas Schumacher. Enttäuscht sei der Verein über den Abstieg des ersten Herrenteams, so Andreas Kopmann. Der Wiederaufstieg solle auf jeden Fall ins Visier genommen werden. Für die Zweite sei Entwicklungspotenzial vorhanden, informierte überdies Daniel Kormann.

Bei den Wahlen wurden der zweite Vorsitzenden Andreas Barkmann, der dritte Vorsitzende Bernard Schuckmann und der Schriftführer Daniel Unfeld bestätigt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN