Schülerzahlen 775 Erstklässler starten im Nordkreis durch

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nele Buschermöhle aus Quakenbrück ist eine von 775 neuen Schülerinnen, die im Nordkreis ihre Schullaufbahn beginnen. Auf ihre Schultüte ist sie besonders stolz. Foto: Birgit EckhoffNele Buschermöhle aus Quakenbrück ist eine von 775 neuen Schülerinnen, die im Nordkreis ihre Schullaufbahn beginnen. Auf ihre Schultüte ist sie besonders stolz. Foto: Birgit Eckhoff

ja/ms/jp/zm Altkreis Bersenbrück. Mit insgesamt 850000 Schülern hat das neue Schuljahr in Niedersachsen begonnen – darunter auch 70 450 Erstklässler. In den vier Samtgemeinden des Nordkreises beginnen 775 Schulanfänger.Hier eine kleine Übersicht zu den Anmeldezahlen an den Grund- und weiterführenden Schulen in der Region.

In der Samtgemeinde Fürstenau starten – immer vorbehaltlich kurzfristiger Zu- und Wegzüge – insgesamt 155 Jungen und Mädchen in den ersten Klassen. Allein 62 Schüler fangen an der Grundschule in Fürstenau an, an der Maiburg-Grundschule in Bippen sind es 30 Kinder, in Berge 26, an der Benedikt-Grundschule in Fürstenau 17, in Schwagstorf 12 und in Grafeld 8. Insgesamt sind die Zahlen damit vergleichsweise stabil geblieben.

Einen leichten Zuwachs an Fünfklässlern gibt es unterdessen an der Oberschule am Sonnberg in Berge. 50 Jungen und Mädchen haben dort am Donnerstag angefangen. 2013 waren es 42. Die IGS Fürstenau hat 203 neue Schüler aufgenommen (2013: 193).

In der Samtgemeinde Bersenbrück sind die Anmeldezahlen in Alfhausen (2014: 36/2013: 38), in Bersenbrück (93/95), Gehrde (27/29) und in Rieste (30/36) ebenfalls stabil geblieben. Größere Abweichungen gibt es in Eggermühlen (2014: 24/2013: 10), in Kettenkamp (29/15) und in Ankum (84/61).

Alles rund um das Thema Einschulung in unserem Themen-Spezial

Einen großen Sprung hat die Oberschule in Ankum gemacht. Gab es 2013 insgesamt 50 Anmeldungen, so sind es jetzt 93. Möglicherweise könnte dies mit der Schließung der Hauptschule in Alfhausen oder mit der aktuellen Schuldebatte zusammenhängen.

Das Gymnasium in Bersenbrück erfreut sich weiterhin der Gunst vieler Eltern. Begannen 2013 insgesamt 120 Schüler, so sind es 2014 138.

In der Samtgemeinde Neuenkirchen sind Merzen 40 Kinder angemeldet worden (2013: 36), in Neuenkirchen 53 (2013: 36) und in Voltlage 15 (2013: 21). An der Oberschule in Neuenkirchen haben 41 Jungen und Mädchen begonnen.

In der Samtgemeinde Artland beginnen an der Grundschule in Badbergen 35 Kinder ihre Schullaufbahn, in Menslage sind es 26, in Nortrup 32, am Langen Esch in Quakenbrück 61, auf der Hengelage in Quakenbrück 33 und in der Neustadt in Quakenbrück 41 – insgesamt 228 Jungen und Mädchen.

Die Oberschule Artland startet in den fünften Klassen mit 97 Schülern. 2013 waren es noch 108. Am Artland-Gymnasium haben sich für dieses Jahr 116 Jungen und Mädchen angemeldet. 2013 waren es 109 Schüler,


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN