Zu schnell und Rollsplitt Mit Alfa im Fürstenauer Außenbereich gegen Baum

Totalschaden entstand an den Alfa Romeo bei dem Unfall im Fürstenauer Außenbereich. Foto: Erika SchwietertTotalschaden entstand an den Alfa Romeo bei dem Unfall im Fürstenauer Außenbereich. Foto: Erika Schwietert

jesc Fürstenau. Am Sonntag gegen 16.30 Uhr ereignete sich in Fürstenau im Grenzbereich zu Schale auf der Straße Große Haar/ Grenzweg ein schwerer Verkehrsunfall.

Vermutlich infolge zu hoher Geschwindigkeit kam im Kreuzungsbereich der beiden Straßen ein Pkw mit zwei Insassen auf Rollsplitt ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Die zwei, etwa 30 Jahre alten männlichen Insassen kamen aus Fürstenau sowie aus Voltlage. Der Fahrer wurde von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit; der Beifahrer konnte das Wrack aus eigener Kraft verlassen. Beide Fahrzeuginsassen kamen ins Krankenhaus. Der Alfa Romeo wurde total zerstört.

Neben den Feuerwehren aus Fürstenau, Schwagstorf und Schale wurde auch der Rettungshubschrauber alarmiert. Die Feuerwehren aber brauchten nicht mehr eingreifen. Und auch der Rettungshubschrauber durfte umkehren.

Polizeibeamte aus Bersenbrück und aus Ibbenbüren nahmen den Unfall auf. Neben mehreren Rettungswagen aus dem Altkreis Bersenbrück rückte auch ein entsprechendes Fahrzeug aus Ibbenbüren an, wurde aber nicht mehr benötigt.