zuletzt aktualisiert vor

Beschwerden von Anwohnern „Fürsten Forest“ unter Beobachtung

<em>Mit geländegängigen Fahrzeugen </em>können die Besucher des „Fürsten Forest“ durch die ehemalige Pommernkaserne fahren. Foto: Michael Hehmann/ArchivMit geländegängigen Fahrzeugen können die Besucher des „Fürsten Forest“ durch die ehemalige Pommernkaserne fahren. Foto: Michael Hehmann/Archiv

Fürstenau. Die Verantwortlichen der Stadt Fürstenau und des Landkreises Osnabrück wollen dem Betreiber des Ferien- und Freizeitparks „Fürsten Forest“ genauer auf die Finger schauen.

Hintergrund: Die Grünen-Fraktion im Kreistag hat moniert, dass bei Geländefahrten auf dem ehemaligen Kasernengelände häufig die ausgewiesenen Wege verlassen würden. Er habe Hinweise von Anwohnern aufgenommen, erläuterte Grünen-Politiker Hermann Santel im Kreisausschuss für Umwelt und Energie, der in Gehrde-Rüsfort tagte. Es häuften sich Klagen, dass auf dem Areal die Fahrzeuge auch in Bereichen unterwegs seien, die als Biotope ausgewiesen seien.

In dem etwa 400 Hektar großen Freizeitpark können Gäste mit Allrad-Fahrzeugen, Quads, Panzern und anderem geländetauglichen Gefährt durch die Wald- und Heidelandschaft rauschen. Gerade an besucherstarken Tagen würden immer wieder Verstöße festgestellt, meinen die Grünen. Da müsse eingeschritten werden. Nichtsdestotrotz sei der Park ein wichtiger wirtschaftlicher und positiver Faktor für diese Region.

Sowohl Kreisrat Winfried Wilkens als auch der Fürstenauer Bürgermeister Peter Selter bestätigten, dass „man dem Betreiber des ,Fürsten Forest‘ an seine Pflichten erinnern“ müsse. Selter: „Wir müssen sehr aufmerksam bleiben. Es ist aber an sehr vielen Stellen schon reagiert worden.“ Selter berichtete, dass der Betreiber der Freizeitanlage, Cees Meekers, die Kreis-Politiker eingeladen habe, sich vor Ort ein Bild zu machen. Und so kommt es: Ausschussvorsitzende Kathrin Rühl kündigte an, dass die nächste Sitzung im September im „Fürsten Forest“ stattfinden solle.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN