Fragen der Rechtssicherheit CDU-Gemeindeverband Fürstenau wählt Oldiges erneut

Die Hauptakteure: Wahlleiter Reinhard von Schorlemer, der Bundestagabgeordnete André Berghegger, CDU-Chef Friedhelm Spree, Bürgermeisterkandidatin Ann Oldiges, der Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Christian Calderone sowie Fürstenaus Bürgermeister Herbert Gans. Foto: Jürgen AckmannDie Hauptakteure: Wahlleiter Reinhard von Schorlemer, der Bundestagabgeordnete André Berghegger, CDU-Chef Friedhelm Spree, Bürgermeisterkandidatin Ann Oldiges, der Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Christian Calderone sowie Fürstenaus Bürgermeister Herbert Gans. Foto: Jürgen Ackmann

Bippen. Lange Wörter haben in Deutschland Tradition. Es sei nur an die „Donaudampfschifffahrtgesellschaft“ erinnert. Jetzt hat die Tradition eine buchenstabenreiche Fortsetzung gefunden. „Wiederholungsnominierungsversammlung“, hieß das Wort, das Friedhelm Spree unfallfrei am Dienstagabend im Maiburger Hof in Bippen aufsagte. Der Chef des CDU-Gemeindeverbandes meinte damit die erneute Wahl von Ann Oldiges zur Kandidatin der CDU für das Amt des Bürgermeisters in der Samtgemeinde Fürstenau. Sie war wegen einer Gesetzesänderung und den damit verbundenen Unwägbarkeiten notwendig geworden.

Lange Wörter, knackiges Ergebnis: Ann Oldiges erhielt – wie bereits am 5. November – 100 Prozent der Stimmen. Das sei eine Demonstration der Geschlossenheit, fanden Friedhelm Spree und Wahlleiter Reinhard von Schorlemer. Beide forderten die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN