zuletzt aktualisiert vor

2650 Euro gesammelt Für die Frauen von Tuna

Von Liesel Hoevermann

Afrikanische Farben trugen die Frauen der kfd beim Wahlsonntag in Schwagstorf. Foto: Rita AthmerAfrikanische Farben trugen die Frauen der kfd beim Wahlsonntag in Schwagstorf. Foto: Rita Athmer

Schwagstorf. Wahlen waren am vergangenen Wochenende überall im Bistum Osnabrück. Doch der amtierende Pfarrgemeinderat der St.-Bartholomäus-Gemeinde in Schwagstorf hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen, um die Wähler ins Pfarrheim zu locken. Ganz nebenbei kam eine stolze Summe für Hilfsprojekte in Afrika zusammen.

Kernthema war die Bildpräsentation über die Christian Mothers in Ghana. Dieser seit etwa 70 Jahren existierenden katholischen Frauengemeinschaft gehören in dem afrikanischen Land etwa 35000 Frauen an. Eine von ihnen ist mittlerweile auch die Schwagstorferin Frauke Athmer geworden, die die Arbeit der Frauen in den Dörfern beobachtet und daran teilgenommen hat. Die Bekämpfung der Armut durch Unternehmergeist und Mikrofinanzierung sowie die Auseinandersetzung mit ökologischen und gesellschaftlichen Themen gehören zu den Schwerpunkten im Engagement der Christian Mothers.

Durch zahlreiche Spenden aus Schwagstorf konnten bisher bereits mehrere Projekte vor Ort unterstützt werden, etwa die Einrichtung einer neuen Gemeinschaftsküche für die Frauen in Tuna. Mittlerweile kennen die Kinder des afrikanischen Dorfes auch die Fußballmannschaft Grün-Weiß Schwagstorf, denn die stiftete Ball und Trikots. Im Gegenzug waren nun von Frauen aus Tuna selbst gewebte Stoffe am Wahlsonntag in Schwagstorf im Angebot, außerdem selbst gemachte Spezialitäten. Zusätzlich hatten die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und der kfd Fingerfood und selbst gebackenen Kuchen vorbereitet. Zudem stand ein großes Sparschwein zum Auffüllen für die Wähler bereit. Am Ende waren es stolze 2650 Euro, die so zusammenkamen. Von diesem Geld können Krankenkassenbeiträge für die Dorfbewohner in Ghana bezahlt und eine Nähmaschine für ein querschnittgelähmtes Mädchen angeschafft werden. Nun hoffen die Schwagstorfer noch, dass sie mit der hohen Wahlbeteiligung erfolgreich am Wettbewerb des Bistums teilnehmen können. Dafür gibt es auch Geld.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN