Partnerschaftsfeier Nun gibt es die Hohen Neuendorfer Straße in Fürstenau

Von Jürgen Schwietert

Ein Straßenschild enthüllten Steffen Apelt, Raimund Wieland, Manuela Nestroy und Benno Trütken anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Hohen Neuendorf und Fürstenau.Ein Straßenschild enthüllten Steffen Apelt, Raimund Wieland, Manuela Nestroy und Benno Trütken anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Hohen Neuendorf und Fürstenau.
Jürgen Schwietert

Fürstenau. Volles Programm: eine Stadtführung, ein Fußballspiel, Musik und Akrobatik. Dazu die Einweihung einer Straße. Die Städte Fürstenau und Hohen Neuendorf haben das 30-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft gefeiert.

1991 haben die Bürgermeistern Reinhold Schröder und Lothar Wolf die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet – damals noch zwischen Fürstenau und Borgsdorf, das nach der Gebietsreform in Brandenburg inzwischen zu Hohen Neuendorf gehört. Sei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN