2,3 Millionen Euro investiert Schlüsselübergabe für Anbau des Pastor-Arning-Hauses in Fürstenau

Von Bernard Middendorf

Schüsselübergabe: Architekt Andreas Küpker dankte "Bauherrin" Pastorin Anke Krusche und dem evangelischen KrankenhausvereinSchüsselübergabe: Architekt Andreas Küpker dankte "Bauherrin" Pastorin Anke Krusche und dem evangelischen Krankenhausverein
Bernard Middendorf

Fürstenau. Der Anbau des Pastor-Arning-Hauses in Fürstenau ist fertig. Wegen Corona hatte sich die Bauzeit für das 2,3 Millionen Euro teure Projekt in die Länge gezogen. Nun stand im Rahmen einer Feier die Schlüsselübergabe an.

Da sage noch einer, die Bewohner des Pastor-Arning-Hauses könnten nicht feiern: Eine große Zahl – begleitet von Betreuern und Angehörigen – hatte sich in einem eigens errichteten Zelt in Sichtweite des neuen Anbaus eingefunden, um mi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN