Beitrag im Kampf gegen Corona Was die Bergerin Ute von der Wellen im Impfzentrum in Wallenhorst erlebt

Von Maria Kohrmann-Unfeld

Das Impfzentrum des Landkreises Osnabrück in Wallenhorst. (Archivfoto)Das Impfzentrum des Landkreises Osnabrück in Wallenhorst. (Archivfoto)
Michael Gründel

Berge/Wallenhorst. Ute von der Wellen aus Berge arbeitet einen Tag in der Woche im Impfzentrum des Landkreises Osnabrück in Wallenhorst, wo die Bürger gegen Corona geimpft werden. Ihr mache die Arbeit Spaß, berichtet sie, auch wenn nicht wahrgenommene Impftermine viel Flexibilität der Mitarbeiter erfordere.

Eigentlich arbeitet Ute von der Wellen als Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft Fürstenau. Vom Bistum Osnabrück wurde sie aber für einen Tag in der Woche für den Dienst im Impfzentrum. „Ich möchte einen Beitrag im Kampf gege

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN