26 Helfer im Einsatz Corona-Folgen spürbar: Fürstenauer Tafel versorgt mehr Kunden

Von Liesel Hoevermann

Bei der Arbeit: Helga Lübke, Dirk Imke und Manuela Nestroy, und Dirk Imke packen einige Körbe in der Fürstenauer Tafel mit Grundnahrungsmitteln.Bei der Arbeit: Helga Lübke, Dirk Imke und Manuela Nestroy, und Dirk Imke packen einige Körbe in der Fürstenauer Tafel mit Grundnahrungsmitteln.
Liesel Hoevermann

Fürstenau. Die Zahl der Kunden der Fürstenauer Tafel steigt. Bis zu 70 Körbe mit Lebensmitteln packen die 26 ehrenamtlichen Helfer pro Woche inzwischen. Tendenz steigend.

Arbeitslosigkeit, zu kleine Rente, neuerdings die wirtschaftlichen Auswirkungen von Corona – es gibt viele Gründe, die zu sozialer Not führen, die Folgen der Corona-Pandemie gehören ganz sicher dazu. Davon ist Helga Lübke, Leiterin der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN