Corona-Lockdown ohne Ende Die Lage der Gastronomen im Altkreis Bersenbrück wird immer bedrohlicher

Die Zukunft für die Gastronomen im Altkreis Bersenbrück bleibt ungewiss.Die Zukunft für die Gastronomen im Altkreis Bersenbrück bleibt ungewiss.
dpa/Gregor Bauernfeind

Fürstenau/Altkreis Bersenbrück. Die seit Monaten coronabedingte Schließung von Gaststätten und das Verbot touristischer Übernachtungen trifft auch die Betriebe im Altkreis Bersenbrück hart. Ein Ende des Lockdowns ist aktuell angesichts steigender Infektionszahlen nicht in Sicht. Einer, der diesen Tag sehnlichst erwartet, ist der neue Betreiber im Torhaus Fürstenau.

Eigentlich wollte Freddy van der Broek am Wochenende vor Ostern das Torhaus auf der Fürstenauer Schlossinsel wieder eröffnen – und zumindest im Außenbereich wieder loslegen. Doch die aktuelle Corona-Lage ließ alles Hoffnungen zerplatze

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN