Hoffnung auf baldige Öffnung Leinwand statt Haut: Warum der Bippener Tätowierer Martin Kerperin im Lockdown malt

Tattoo-Studios müssen auch weiterhin geschlossen bleiben. (Symbolfoto)Tattoo-Studios müssen auch weiterhin geschlossen bleiben. (Symbolfoto)
dpa/Daniel Bockwoldt

Bippen/Neuenkirchen. Friseure dürfen am 1. März 2021 wieder öffnen, für Tattoo-Studios heißt es hingegen weiterhin: geschlossen wegen Corona. Wie geht Tätowierer Martin Kerperin aus Bippen mit der Lage um?

Tätowieren ist für Martin Kerperin aus Bippen nicht einfach ein Beruf, "es ist eine Leidenschaft", sagt er. Den Stolz und die Freude, wenn er den Kunden ein Kunstwerk auf die Haut gezaubert hat, sei für ihn etwas Besonderes. "Man trägt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN