Betreuungsplätze fehlen Grafelder Elterninitiative bekommt bei Wunsch nach Kitagruppe Unterstützung

Von noz.de

Grafelder Kinder sollen künftig in einer Außengruppe in Grafeld betreut werden. Dafür setzt sich eine Elterninitiative ein. (Symbolfoto)Grafelder Kinder sollen künftig in einer Außengruppe in Grafeld betreut werden. Dafür setzt sich eine Elterninitiative ein. (Symbolfoto)
dpa/Monika Skolimowska

Berge. Im Kampf für eine Kindergartengruppe in Grafeld bekommt die Elterninitiative um Tobias Jansen Beistand von der Politik. In einer Videokonferenz mit 30 betroffenen Eltern aus Grafeld und Berge sagte die CDU-Fraktion im Samtgemeinderat den Eltern Unterstützung zu. Auch von Seiten der SPD gibt es positive Signale.

Wie berichtet fehlen in der Gemeinde Berge für das Kindergartenjahr 2021/22 17 Plätze. Vor dem Hintergrund setzten sich Grafelder Eltern dafür ein, dass ihre Kinder künftig im Ort in einer eigenen Kindergartengruppe betreut werden.Auf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN