Protest gegen Corona-Lockdown Frisiersalons im Altkreis Bersenbrück lassen das Licht brennen

Nicht einmal mit Schutzmaßnahmen darf er jetzt noch Haare schneiden. Friseure wie Adolf Höveler wollen in ihren Geschäften das Licht brennen lassen, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen (Archivfoto).Nicht einmal mit Schutzmaßnahmen darf er jetzt noch Haare schneiden. Friseure wie Adolf Höveler wollen in ihren Geschäften das Licht brennen lassen, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen (Archivfoto).
Jürgen Schwietert

Fürstenau. 24 Stunden das Licht brennen lassen. Die Aktion ist Protest und Hilferuf zugleich: Sie soll darauf aufmerksam machen, dass bei vielen Friseuren nach dem Corona-Lockdown endgültig das Licht ausgehen könnte.

Von Sonntag, 31. Januar 2021, auf Montag, 1. Februar 2021, wollen die Friseurbetriebe im Altkreis Bersenbrück für 24 Stunden das Licht brennen lassen. Die Aktion ist Protest und Hilferuf zugleich: Sie soll darauf aufmerksam machen, das

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN