Artenanalyse bestätigt besondere Vielfalt Ilek-Gewinnergarten von Marlies Stöve in Berge ist ein Paradies für Wildbienen

Idylle pur: Der Gemüsegarten von Marlies Stöve ist nicht nur nützlich für Mensch und Tier, sondern sieht auch geradezu malerisch aus.Idylle pur: Der Gemüsegarten von Marlies Stöve ist nicht nur nützlich für Mensch und Tier, sondern sieht auch geradezu malerisch aus.
Rolf Witt

Berge. Naturnah gestaltet und Heimat vieler Pflanzen- und Insektenarten, hat der Garten von Marlies Stöve im vergangenen Sommer den Ilek-Gartenwettbewerb der vier Samtgemeinden gewonnen. Der Hauptpreis, eine fachliche Artenerfassung, ist nun eingelöst worden und zeigt: Stöves Garten ist ein Paradies für Wildbienen.

Dass Marlies Stöve aus Berge mit ihrem besonders artenreichen Naturgarten den Gartenwettbewerb der vier Samtgemeinden Artland, Bersenbrück, Fürstenau und Neuenkirchen im vergangenen Sommer verdient gewonnen hat, das bestätigt nun auch die A

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN