zuletzt aktualisiert vor

Hansetage: Gäste werden von Rapunzel, Dornröschen und Co. erwartet Wunderbare Märchenwelt

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


evkö Fürstenau. „Märchenhafte Hansetage“ lautet das Motto des 27. Westfälischen Hansetages, der in Fürstenau am ersten Oktoberwochenende über die Bühne geht. Passend dazu haben verschiedene Vereine und Verbände aus der Stadt Fürstenau an den Ortseingängen Märchenkulissen erstellt.

Fünf Märchenkulissen stehen schon, eine ist noch im Aufbau. Rapunzel, Dornröschen und Co. sollen damit im Vorfeld alle Gäste Fürstenaus, egal aus welcher Richtung sie kommen, auf den Hansetag hinweisen.

An der Haselünner Straße heißt „Rapunzel“ den Durchgangsverkehr willkommen. Sie haust in einer Burg aus Stroh, während der Prinz versucht, an ihren Haaren die Mauer emporzuklettern. Angefertigt hat die Kulisse die Nachbarschaft Spree.

Der Heimatverein Settrup schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Märchenkulisse bewirbt am Schaler Damm nicht nur die Hansetage, sondern auch den Settruper Bauernmarkt. Der Heimatverein hat hier ein kleines Fachwerkhäuschen aufgebaut, mit einem Käfig, in dem Hänsel sitzt, der Hexe und Schwester Gretel.

Der Heimatverein Schwagstorf hat das Märchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ an der Bundesstraße nachempfunden. Die acht Märchenfiguren stehen hier um einen gedeckten Tisch herum.

Dornröschen hat es sich neben einer Burg aus Stroh in ihrem Bett gemütlich gemacht. Auch der Prinz, der sie wachküssen soll, steht schon in den Startlöchern. Zu bewundern ist diese Märchenkulisse, aufgestellt vom Reit- und Fahrverein Fürstenau, an der Dalumer Straße Richtung Bippen. Die fünfte Kulisse hat der Schützenverein Höne aufgestellt. Der Froschkönig wird hier am Brunnen am Höner Berg nachgestellt. Eine zweckentfremdete Schaufensterpuppe ist die Königstochter, der ihr goldener Ball in den Brunnen gefallen ist.

Der Heimatverein Hollenstede arbeitet zurzeit noch am Aufbau der Märchenkulisse. Die Hansetage selbst gehen am 2. und 3. Oktober in der Zeit zwischen11 und 18 Uhr über die Bühne. Eröffnet wird die Feierlichkeiten Schirmherr Landrat Manfred Hugo.

Für beide Tage ist ein umfangreiches Bühnenprogramm geplant. Es werden beispielsweise einige Kindergärten und Grundschulen der Stadt Fürstenau Märchen aufführen, und verschiedene Chöre und Musikzüge werden spielen. Erwartet werden außerdem zahlreiche Gäste aus 36 Städten des westfälischen Hanseverbundes.

Am Sonntagabend gegen 17 Uhr wird die Hansefahne an die Stadt Olpe übergeben, sie wird Ausrichter des28. Westfälischen Hansetages sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN