Corona-Zeit zum Renovieren genutzt Gasthof Frese in Bippen besticht durch rustikales Ambiente

Von Jürgen Schwietert

Den Gasthof Frese fit für die Zukunft gemacht haben Bruno und Ulrike Döveling (am Stehtisch).Den Gasthof Frese fit für die Zukunft gemacht haben Bruno und Ulrike Döveling (am Stehtisch).
Jürgen Schwietert

Bippen. Die Gaststätte Frese in Hartlage-Lulle erstrahlt in neuem Glanz. Bruno und Ulrike Döveling haben die Zeit der coronabedingten Schließung genutzt, um erheblich zu investieren und das Ambiente ihrer Lokalität aufzuwerten.

Nach der Renovierung ist kaum noch zu erkennen, dass es sich bei den Räumlichkeiten um den ehemaligen Schießstand des Schützenvereins Hartlage-Lulle handelt. Die Brüstung wurde verkleidet und zu einer durch die Länge des Raumes gehenden Ban

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN