Immer mehr Risse Wölfe haben möglicherweise vier Pferde in Börstel angegriffen

Im Raum Börstel/Herzlake/Hahnenmoor bereiten die Wölfe den Weidetierhaltern zunehmen Sorgen. Zahlreiche Risse in der jüngeren Vergangenheit gehen offenbar auf das Konto des "Herzlaker Rudels".Im Raum Börstel/Herzlake/Hahnenmoor bereiten die Wölfe den Weidetierhaltern zunehmen Sorgen. Zahlreiche Risse in der jüngeren Vergangenheit gehen offenbar auf das Konto des "Herzlaker Rudels".
Swen Pförtner/dpa

Altkreis Bersenbrück. Die Zahl der potenziellen Wolfsrisse rund um den Börsteler Wald sei in den vergangenen Monaten auffällig angestiegen, bestätigte kürzlich der Wolfsberater des Landkreises Osnabrück, Arndt Eggelmeyer. Nun haben möglicherweise Wölfe am Wochenende in Börstel Pferde in einer Koppel angegriffen und verletzt. Die Weidetierhalter in der Region sind besorgt.

Wie Kreisjägermeister Martin Meyer Lührmann berichtete, hätten sich die vier einjährigen Tiere in einer Koppel befunden. Dort seien sie offenbar in Panik ausgebrochen. Wie ein Tierarzt bestätigt habe, hätten die Pferde an den Läufen teilwei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN