Geschichte eines Einsiedlers Eine Spurensuche in Fürstenau: Wer war "Rasputin"?

Hier versorgte sich „Rasputin“ mit Wasser, so die Schwestern Annegret Dressenhaus (links) und Rita Lagemeyer – früher Tebbenhof . Foto: Jürgen SchwietertHier versorgte sich „Rasputin“ mit Wasser, so die Schwestern Annegret Dressenhaus (links) und Rita Lagemeyer – früher Tebbenhof . Foto: Jürgen Schwietert

Fürstenau. „Rasputin“ nannten ihn die Fürstenauer. Ein Einsiedler war er, freundlich, zurückhaltend, scheu. Bis zu Anfang der 60er-Jahre lebte er in Fürstenau. Wer war er? Wo kam er her? Wie hieß er wirklich? Der Heimatverein Fürstenau versucht derzeit, diese und eine Reihe von weiteren Fragen zu klären. Inzwischen haben sich Zeitzeugen gemeldet. Eine Spurensuche.

Est consectetur error perspiciatis sed. Voluptate et voluptate dignissimos sed qui ut vel. Error quisquam hic eveniet est. Deleniti harum fugiat nulla et modi rem. Asperiores vel animi iusto sit. Et et non animi rem nobis modi. Reprehenderit et ea eaque aut maiores at non. Blanditiis et eum illo voluptatem reprehenderit amet.

Quae.

Voluptatem voluptatibus est recusandae natus. Quod ut consequuntur omnis ut beatae neque.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN