Weihnachtsmarkt am 8. Dezember Nachbarschaft in Settrup gestaltet lebendige Krippe

Geschafft: Die Nachbarschaft „Am Bahnhof“ in Settrup hat wieder die lebendige Krippe aufgestellt, die besichtigt werden kann. Foto: Jürgen SchwietertGeschafft: Die Nachbarschaft „Am Bahnhof“ in Settrup hat wieder die lebendige Krippe aufgestellt, die besichtigt werden kann. Foto: Jürgen Schwietert

Settrup. Die Nachbarschaft im hinteren Teil der Straße „Am Bahnhof“ in Settrup mit den Familien Mithöfer, Filbert, Brömmelkamp und Röwer war wieder fleißig. Sie hat an mehreren Tagen vor der Schäferei Mithöfer eine lebendige Weihnachtskrippe aufgebaut.

Es gab eine Menge zu tun. Die Nachbarn errichteten Pfeiler, zimmerten Wände zusammen und bauten eine Dachkonstruktion. Fertig war das Gebäude. Vor der Krippe sorgt eine Lage Holzhackschnitzel dafür, das jeder trockenen Fußes die Krippe in Augenschein nehmen kann.   

Und so warten Maria und das Jesuskind sowie Josef auf zahlreiche Besucher. Rechts wacht ein Esel und links sind ein paar Schafe und Ziegen untergebracht. Auch Katze schaut gelegentlich vorbei.

200 Ziegen im Stall

 Weiterhin weisen Schäfer Kai Mithöfer und seine Nachbarn auf den Weihnachtsmarkt in der Schäferei am Sonntag, 8. Dezember ab 14 Uhr hin. „Wir haben in diesem Jahr mehr als 200 Ziegen im Stall, die besichtigt werden können“, sagte er. Angeboten werden Glühwein und Eierpunsch sowie heiße Schokoladen, Waffeln, Neujahrshörnchen und Bratwurst. Zudem gibt es Stände mit  weihnachtlichen Dingen. Wenn es kalt sein sollte, wird ein Lagerfeuer entzündet. Und auch der Nikolaus wird vorbeischauen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN