"Probeliegen" im Sarg inklusive Konfirmanden gucken Fürstenauer Bestattern über die Schulter

Von Maria Kohrmann-Unfeld

Über Urnen, Sargmoden und Bestattungsrituale informierten sich die Konfirmanden bei "Heeger und Wübbel". Foto: Maria Kohrmann-UnfeldÜber Urnen, Sargmoden und Bestattungsrituale informierten sich die Konfirmanden bei "Heeger und Wübbel". Foto: Maria Kohrmann-Unfeld
Maria Kohrmann-Unfeld

Fürstenau. 13 Konfirmanden haben sich zusammen mit Pastorin Anke Kusche und Laura Hochlow auf den Weg zu „Wübbel und Heeger“ gemacht, dem Bestattungsunternehmen an der St. Georg-Straße in Fürstenau. Die Gruppe wollte sich über das Arbeitsfeld der beiden Inhaber Reinhard Wübbel und Josef Heeger informieren.

Im Konfirmandenunterricht setzen sich die Jugendlichen zurzeit mit dem Thema Tod, Sterben, Trauer und Auferstehung auseinander. Seit vielen Jahren gewähren die beiden Bestatter den Konfirmanden, aber auch anderen interessierten Pe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN