350 Eimer voll sind bestellt Väter backen Hörnchen in der Grundschule Schwagstorf

Von Maria Kohrmann-Unfeld

Haben Spaß an ihrer Aufgabe: Diesmal sind die Väter mit dem Backen dran. Foto: Maria Kohrmann-UnfeldHaben Spaß an ihrer Aufgabe: Diesmal sind die Väter mit dem Backen dran. Foto: Maria Kohrmann-Unfeld

Schwagstorf. Alle Jahre wieder ist Neujahrshörnchen-Backzeit in der Grundschule Schwagstorf. Insgesamt 16 Mal treffen sich Mütter, Väter, ehemalige Eltern, Großeltern, Lehrer und der Vorstand des Fördervereins zum gemeinsamen Backen des knusprigen Traditionsgebäcks.

Am Freitagabend sind die Väter dran. Zwölf Eisen stehen bereit; auf jeden Bäcker wartet eine große Schüssel mit Teig. Nach einer kurzen Anweisung durch Benthe Korte vom Förderverein geht es los: Teig einfüllen, warten bis es „piept“, dann das heiße Gebäck schnell zu Hörnchen aufrollen.

Die Väter haben sich vorgenommen, möglichst viele Eimer mit den Hörnchen zu füllen. Es ist die zehnte Back-Schicht, 164 Eimer sind bereits gefüllt. Insgesamt wurden 350 Eimer bestellt. „Bis zum Ende der Backaktion werden jeweils 90 Kilo Mehl und Zucker, 45 Kilo Margarine und 600 Eier verbraucht sein“, erklärt Benthe Korte. Insgesamt werden dann 15 000 Neujahrshörnchen in der Grundschule Schwagstorf von fleißigen Helfern gerollt worden sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN