Erste-Hilfe-Kurs mit Partnerinnen Schwagstorfer Feuerwehrleute trainieren Wiederbelebung

Von Maria Kohrmann-Unfeld

Gewusst wie: Die Kursteilnehmer üben die korrekte Reanimation. Foto: Maria Kohrmann-UnfeldGewusst wie: Die Kursteilnehmer üben die korrekte Reanimation. Foto: Maria Kohrmann-Unfeld

Schwagstorf. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schwagstorf haben gemeinsam mit ihren Ehefrauen und Partnerinnen einen Erste-Hilfe-Kurs unter Anleitung von Marc Stolle, Lehrkraft am Niels Stensen Bildungszentrum in Osnabrück und Fachkrankenpfleger für Intensiv- und Anästhesiepflege absolviert.

„Die Kameraden nehmen jährlich an Ersthelfer-Kursen teil. In diesem Jahr haben wir die Partnerinnen dazu eingeladen, denn oftmals wurde ein solcher Lehrgang zuletzt anlässlich der Führerscheinprüfung absolviert“, sagte Ortsbrandmeister Josef Hemme.

Marc Stolle führte in die Thematik ein. „Schwerpunkt des heutigen Abends wird das Auffinden einer bewusstlosen Person sein. 70 Prozent der Wiederbelebungen finden zuhause statt“, informierte er. „Was muss ich tun, wenn da jemand liegt? Wo muss ich anrufen? Welche Techniken gibt es?“ Diese Fragen wurden im theoretischen Teil erörtert. Für den anschließenden praktischen Teil hatte Stolle spezielle Übungspuppen mitgebracht, an denen jeder Teilnehmer die Reanimation üben konnte. In der Regel benötigen Krankenwagen und Notarzt bis zu neun Minuten vom Eingang des Notrufs bis zum Eintreffen am Einsatzort. Diese Zeit gilt es zu überbrücken durch Wiederbelebungsmaßnahmen, die entscheidend für das Überleben sein können. 

Wie wird ein Defibrillator eingesetzt?

Unter dem Motto „Prüfen, Rufen, Drücken“ vermittelte Stolle die notwendigen Kenntnisse und Techniken zur Wiederbelebung, das heißt: Atmung prüfen, Hilfe rufen, auf den Brustkorb drücken. Zur Vertiefung des Gelernten musste jeder Teilnehmer die ganze Sequenz vom Auffinden der bewusstlosen Person bis zum Eintreffen der Rettungskräfte üben.

Weiterhin wurde der Erste-Hilfe-Einsatz bei Verbrennungen oder Rauchgasvergiftungen geübt. Zudem hatten die Anwesenden die Möglichkeit, sich über die Handhabung des Defibrillators an einer Übungspuppe zu informieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN