Erlös aus Autowaschaktion gespendet Landjugend Hollenstede unterstützt Trauercafé mit 1000 Euro

Von Maria Kohrmann-Unfeld

Mit 1000 Euro unterstützt die KLJB Hollenstede die Arbeit des Trauercafés Fürstenau. Foto: Maria Kohrmann-UnfeldMit 1000 Euro unterstützt die KLJB Hollenstede die Arbeit des Trauercafés Fürstenau. Foto: Maria Kohrmann-Unfeld
Maria Kohrmann-Unfeld

Hollenstede. Die KLJB Hollenstede überraschte die Mitglieder des Ökumenischen Trauercafés Fürstenau mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro, die aus der diesjährigen Autowaschaktion stammte.

Hocherfreut nahmen Helga Hagen, Margaretha Kenning und Maria Steinke den Scheck entgegen. „Das Geld werden wir für Fortbildung, Informationsmaterial und kleine Aufmerksamkeiten für die Gäste des Trauercafés verwenden“, gab Helga Hagen Auskunft. 

Seit der vorletzten 72-Stunden-Aktion im Jahr 2013 bietet die KLJB Hollenstede alljährlich am 3. Oktober von 11 bis 16 Uhr gegen eine Spende die Autowaschaktion auf dem Gelände der Firma Alfons Hopster an, die sowohl den Platz als auch Hochdruckreiniger und Wasserschläuche kostenlos zur Verfügung stellt. In diesem Jahr waren 20 junge Leute an dem Feiertag im Einsatz. Bei mehr als 70 Fahrzeugen hatten sie alle Hände voll zu tun, zumal diese sowohl von außen als auch von innen gereinigt wurden. „Eine schweißtreibende Arbeit“, stellten auch die Initiatorinnen des Trauercafés fest, als sie ihre Fahrzeuge dort waschen ließen. 

Nächstes Trauercafé am 12. Januar 2020

Der Erlös aus der Autowaschaktion kommt seit einigen Jahren einer gemeinnützigen oder caritativen Einrichtung zugute. In diesem Jahr kam die Idee aus den Reihen der Landjugendmitglieder, das neu gegründete Trauercafé zu unterstützen, da auch die jungen Leute sich schon mal direkt oder indirekt mit dem Thema Tod und Trauer auseinander setzen mussten. Das Ökumenische Trauercafé findet vierteljährlich, jeweils Sonntagsnachmittags, im Canisiushaus in Fürstenau statt. In angenehmer Atmosphäre sollen betroffene Menschen die Möglichkeit haben, miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen. Das nächste Trauercafé ist für Sonntag, 12. Januar 2020, um 15 Uhr geplant. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN