Einsatz bei Kinderferienfreizeit Familie Reinermann spendet Getränketopf an KJG Fürstenau

Von Maria Kohrmann-Unfeld

In ihren neuen T-Shirts präsentierten sich die Mitglieder der KJG und das Kochteam bei der Übergabe des Getränketopfes. Foto: Maria Kohrmann-UnfeldIn ihren neuen T-Shirts präsentierten sich die Mitglieder der KJG und das Kochteam bei der Übergabe des Getränketopfes. Foto: Maria Kohrmann-Unfeld

Fürstenau/Schwagstorf. Die KJG (Katholische junge Gemeinde) in Fürstenau freut sich über einen großen Getränketopf, den Familie Reinermann aus Schwagstorf für die Durchführung der Kinderferienfreizeit gestiftet hat.

„Jetzt können wir die Jungen und Mädchen optimal mit Getränken versorgen“, freute sich das Kochteam, bestehend aus Ulrike Barton, Marco Listing, Marie-Theres Schulte Bernhard Thale und Anne Wübbel.

 Thea Sander bedankte sich im Namen der KJG-Gruppenleiter im Beisein der Pastoralassistentin Anna Schwieger mit einem Blumenpräsent bei Maria Reinermann, aus deren Besitz der Topf stammt. Der 50-Liter-Topf mit Ablaufhahn war bereits bei der Kinderferienfreizeit mit 70 Jungen und Mädchen in Rinteln erfolgreich im Einsatz. „Das Kochteam ist ’ne Wucht“, ist auf der Kochschürze zu lesen. Das können die Gruppenleiter nur bestätigen.

„Die Kinder sind so dankbar für die gute Betreuung“, lobt Bernhard Thale den Einsatz der KJG. „Es gibt keinen größeren Lohn als die leuchtenden Augen der Jungen und Mädchen.“

30 Gruppenleiter aus Fürstenau und Schwagstorf

Er erinnerte sich seinerzeit an besagten Topf und fragte bei Andreas Reinermann an, ob es diesen noch gebe. Tatsächlich stand er noch im Keller, und Maria Reinermann beschloss, das gute Stück der KJG zu spenden.

Die katholische junge Gemeinde ist ein Jugendverband, der regelmäßig Aktionen für Kinder und Jugendliche organisiert. 30 Gruppenleiter aus Fürstenau und Schwagstorf setzen sich für die gute Sache ein. Dabei stehen Spaß und Gemeinschaft im Vordergrund. Einmal im Monat finden Treffen mit Anna Schwieger statt, um Veranstaltungen zu planen. Neben den einwöchigen Kinderferienfreizeiten mit Spiel, Action und Spaß werden auch dreitägige Jugendfreizeiten angeboten. In diesem Jahr ging es zum Beispiel zum Speicherbecken in Geeste. Zudem gehören Tagesausflüge wie zum Heidepark, ins Schwimmbad oder in den Zoo dazu. Einmal monatlich wird im Canisiushaus je nach Jahreszeit gespielt, gebastelt und gefeiert. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN