zuletzt aktualisiert vor

Ursel Hellmann und Maria Schumacher verstärken kfd Hollenstede Wechsel im Vorstand

Von Benedikt Tondera

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wechsel im Vorstand der kfd Hollenstede: Monika Berling und Rita Middendorf (mit Blumensträußen, von links) schieden aus. Präses Pfarrer Hubert Schütte und der verbleibende Vorstand freuten sich über Ursel Hellmann und Maria Schumacher (zweite Reihe, von rechts) als Nachfolger. Foto: Björn ThienenkampWechsel im Vorstand der kfd Hollenstede: Monika Berling und Rita Middendorf (mit Blumensträußen, von links) schieden aus. Präses Pfarrer Hubert Schütte und der verbleibende Vorstand freuten sich über Ursel Hellmann und Maria Schumacher (zweite Reihe, von rechts) als Nachfolger. Foto: Björn Thienenkamp

HOLLENSTEDE. Kaum hatte Monika Berling die Generalversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Hollenstede eröffnet und die verlockenden Appetithäppchen freigegeben, da stürzte Bendine Ziepelding in den Saal Johannemann und posaunte ihre Lebenserfahrung heraus.

Nun ja, die im Stil von Frieda und Anneliese gekleidete schrille Landfrau stellte sich dann als Maria Kohrmann-Unfeld heraus, und ihr Auftritt gehörte zum Unterhaltungsteil des Abends.

Nach den Neuaufnahmen von Carmen Liene und Mila Tegethoff wurde Maria Summe zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Den Jahresbericht erstattete Christel Gerweler, den des Kreises junger Frauen Elke Geers und Gabi Meyer. Den Kassenbericht mit dem Fazit „Die Lage ist gut“ verkündete Beatrix Hoppe, Kassenprüferin Rita Lammers schloss sich dem an. Für die ausscheidende Kassenprüferin Brigitte Moormann wurde Renate West gewählt. Präses Pfarrer Hubert Schütte dankte für das Engagement.

Nach sechs Jahren Vorstandsarbeit wurde Monika Berling als erste Vorsitzende verabschiedet, zudem Rita Middendorf. Neu gewählt wurden Ursel Hellmann und Maria Schumacher. kfd bedeute nicht „keine Frau daheim“, scherzte Pfarrer Schütte in der Versammlung. „So schlimm ist Vorstandsarbeit nicht“, gab er mit auf den Weg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN