Reibungslos verlaufen Erfolgreiche dritte Auflage von Forest Spring in Fürstenau

Besucheransturm am Sonntag: Zahlreiche Gäste hatten sich zur dritten Auflage der Gewerbeschau Forest Spring auf den Weg nach Fürstenau gemacht. Foto: Peter SelterBesucheransturm am Sonntag: Zahlreiche Gäste hatten sich zur dritten Auflage der Gewerbeschau Forest Spring auf den Weg nach Fürstenau gemacht. Foto: Peter Selter
Peter Selter

Fürstenau. Zahlreiche Besucher kamen am vergangenen Wochenende zur Verbrauchermesse Forest Spring.

"Wir sind sehr zufrieden, vor allem, weil alle Rädchen wunderbar ineinander gegriffen haben und sich die intensiven Vorbereitungen gelohnt haben" betonte Organisator Dietmar Plagge. Tatsächlich habe es so gut wie keine Überraschungen bei der Gewerbeschau, die nach 2012 und 2015 jetzt zum dritten Mal auf dem Gelände des Freizeit- und Ferienparks Fürsten Forest stattfand, gegeben. 

Dennoch sei die volle Konzentration des Organisationsteams gefordert gewesen, um die Abläufe in den sechs Zelten, den zahlreichen Ständen unter freiem Himmel und die Fahrattraktionen zu koordinieren. Gut 150 Aussteller aus den Bereichen Handel, Handwerk und Dienstleistungen hatten sich jetzt ein Wochenende lang auf dem früheren Kasernengelände in Nordwesten der Stadt Fürstenau präsentiert. Neben einem Branchenmix waren auch zahlreiche Vereine und Verbände vertreten. 

"Es lief alles reibungslos", hieß es zum Ende der Messe. Gerade in die logistischen Vorbereitungen hatten die Organisatoren besonders viel Zeit und Aufwand investiert. 

Das die Besucher der Messe vor allem auch deshalb die Stände der Firmen und Handwerker besuchen würden, um Produkte direkt in Augenschein nehmen zu können und sich fachkundig beraten lassen zu können, erlebten die Aussteller jetzt erneut hautnah. So kamen beispielsweise Brigitte und Werner Meyer aus Merzen nach Fürstenau und ließen sich unter anderem von Bernhard Haverkamp über die Küchentechnik neuester Generation beraten zu lassen. 

Erstmals hatten die Organisatoren auch eine Jobbörse in die Ausstellung integriert. Und auch die Rechnung ging auf. "Wir haben bereits Praktikumsplätze festgemacht" sagte Andrea Santel vom gleichnamigen Fachbetrieb für Küche, Bad, Heizung, Elektro und Hausgeräte aus Schwagstorf. Auch Gisela Snöink und Markus Kandelhardt von der Caritas Nordkreis Pflege GmbH aus Bersenbrück waren zufrieden.  

Das Offroad-Team von Fürsten Forest hatte alle Hände voll zu tun. Sobald die Wegstrecken in dem Offroad-Gelände wieder frei waren, machte sich jeweils ganze Gruppen vom Quads und Transportfahrzeugen auf den Weg in das unwegsame Gelände des Parks. 

Besonders kamen auf dieser Messe auch die kleinen Gäste auf ihre Kosten. Neben dem großen Kinderzelt der NOZ Medien hatten sich auch viele Aussteller Überraschungen für die jungen Gäste mit ferngesteuerten Fahrzeugen oder Kinderschminken mit Facepaintings ausgedacht. Auf der Showbühne wartete die Maus des WDR aus der Sendung mit der Maus oder die Jojos aus Wallenhorst mit ihrer Tanzschau auf die jüngsten Gäste. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN