Schönsten Besucherhund küren Fürstenauer Messe "Forest-Spring" ist startbereit

Hand in Hand laufen die Vorbereitungen von Dietmar Plagge (von links), Larissa de Roo sowie Reiner und Patrick Stöckel für die Verbrauchermesse Forest Spring, die am 27. und 28. April 2019 ihre Pforten in Fürstenau öffnet. Foto: Peter SelterHand in Hand laufen die Vorbereitungen von Dietmar Plagge (von links), Larissa de Roo sowie Reiner und Patrick Stöckel für die Verbrauchermesse Forest Spring, die am 27. und 28. April 2019 ihre Pforten in Fürstenau öffnet. Foto: Peter Selter

Fürstenau. Mit mehr 150 Ausstellern hat die dritte Auflage der Fürstenauer Gewerbeschau "Forest Spring" auf dem Gelände des Freizeit- und Ferienparks "Fürsten Forest" jetzt eine neue Dimension erreicht.

"Die Resonanz ist wie erwartet optimal", betont Dietmar Plagge, Hauptorganisator der Messe, der sich jetzt mit dem Organisationsteam von Forest Spring erneut traf, um die frisch aufgebauten Zelte in Augenschein zu nehmen. Am Samstag, 27. April und Sonntag, 28. April werden sich mehr als 150 Aussteller und Akteure aus der Region auf dem insgesamt gut vier Hektar großen Messegelände inmitten des Freizeit- und Ferienparks Fürsten Forest präsentieren. 

WLAN in allen Zelten

Einen großen Teil des Angebotes bilden mit jeweils 24 Ständen die Bereiche Handwerk und Industrie sowie Heim, Hof und Garten. Hier präsentieren sich Firmen und Verbände aus Stadt und Landkreis Osnabrück sowie dem Emsland und dem Münsterland. Daneben stellen 20 Dienstleister vom Pflegedienst bis hin zum Energiedienstleister und der digitalen Medienbranche ihre Angebote vor. Besonders bringe sich dabei die Firma "EmslandTel.Net" aus Meppen ein, betont Organisator Dietmar Plagge. Als Dienstleister für digitale Kommunikation sorge das Unternehmen dafür, dass es in allen Zelten einen kabellosen Internetzugang mittels WLAN gebe.

Fast alle Aussteller hätten überdies Aktionen und Vorführungen in ihre Präsentationen eingebaut, so Dietmar Plagge. So werde die Messe für Besucher aller Altersklassen ein echtes Erlebnis. Es sei schwierig, aus der großen Zahl der leistungsfähigen Unternehmen einzelne besonders hervorzuheben, aber die Idee des Unternehmens CD-Vet aus Fürstenau sei schon besonders charmant, freut sich Plagge. 

Das Team um Firmenchef Clemens Dingmann werde nicht nur an beiden Tagen Fachvorträge zur Tiergesundheit in einem eigens gestalteten Messezeit anbieten, sondern am Samstag auch den schönsten Besucherhund küren. Ein weiteres Beispiel für den Einfallsreichtum der Aussteller seien auch die Demonstration von Einbrüchen, die die Präventionsbeauftragten der Kriminalpolizei aus Osnabück und Bersenbrück zusammen mit den Mitarbeitern des Fensterbauers Stöckel auf der Bühne zeigten. Ein Highlight seien auch die Vorführungen des VGH-Bandschutzmobils, so Dietmar Plagge. 

Mini-Jeep-Fahren für Kinder

Neben Firmen aus der Bauwirtschaft werden auch Auto- und Motorradhändler ihre Produkte vorstellen.  Zudem würden Modefans an den Messeständen und bei mehreren Schauen auf ihre Kosten kommen, wie Dietmar Plagge weiter berichtet. Weiterhin stünden zahlreiche Angebote rund um die Themen Gesundheit, Freizeit und Fitness bereit. 

An den Messetagen würden zudem die Outdoor-Experten des Ferien- und Freizeitparks ihre Angebote bereithalten, so Larissa de Roo. Neu sei beispielsweise das "Mini-Jeep-Fahren" für Kinder ab sechs Jahren, so die Mitorganisatorin und Geschäftsführerin des Ferien- und Freizeitparks. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN