Gewerbeschau am 27. und 28. April Althusmann übernimmt Schirmherrschaft für "Forest Spring"

Bernd Althusmann. Foto: CDUBernd Althusmann. Foto: CDU

Fürstenau. Unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann wird am 27. und 28. April von 10 bis 18 Uhr die dritte Auflage der Gewerbeschau "Forest Spring" auf dem Gelände des Offroad-Erlebnisparks Fürsten Forest stattfinden.

„Wir erwarten einen Zulauf von rund 35.000 Besuchern aus einem Einzugsgebiet von Oldenburg bis zum südlichen Münsterland, von der niederländischen Grenze bis in die Region Diepholz“, so Cheforganisator Dietmar Plagge. Kurzfristige Ausstelleranmeldungen werden laut Pressemitteilung noch entgegengenommen: „Zwar gehen wir nun in die heiße Phase der Organisation über, nichts desto trotz können Kurzentschlossene noch teilnehmen.“ Die Anmeldungen werden unter Telefon 05435 902018 oder E-Mail info@forestspring.de entgegengenommen.

In diesem Jahr haben die Veranstalter Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und stellvertretender Ministerpräsident als Schirmherrn für die Forest Spring gewinnen können. Zudem werde Armin Laschet, stellvertretender CDU Vorsitzender und NRW Ministerpräsident, der Eröffnung und dem Messerundgang am Freitag, 26. April, beiwohnen, heißt es in der Ankündigung.  

Plattform für Unternehmen aus der Region

Die Messe bietet Unternehmen aus den Landkreisen Osnabrück und Emsland eine Plattform zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen. Rund 150 Aussteller aus Bereichen wie Handel, Automobile, Bauwirtschaft, Handwerk und Industrie, Mode oder Gastronomie nutzten bereits 2012 und 2015 bei der Gewerbeschau die Chance, ihr Produkt- und Leistungsangebot bekannter zu machen, potenzielle Kunden zu gewinnen und Kontakte zu knüpfen.

Neben moderaten Standmieten punkte die Messe bei Ausstellern insbesondere durch ihre vielfältigen Werbeaktionen, schreiben die Veranstalter. Das Organisationsteam mit Dietmar Plagge (Werbung Plagge), Rainer Stöckel (Fenster, Türen, Bausysteme Stöckel), Larissa de Roo (Fürsten Forest) und Gerd Beckmann (Zelte Beckmann) bewirbt die Messe medial in einem Großraum von 70 Kilometern.

Jobbörse informiert über Berufschancen

Darüberhinaus richten sich Unternehmen vor Ort im Rahmen einer Jobbörse an potenzielle Fachkräfte und Auszubildende. Eine Vielzahl der Aussteller sind Handwerksbetriebe, die aufgrund voller Auftragsbücher händeringend nach Fachkräften suchen. „An zwei Tagen haben die Aussteller die Gelegenheit, sich den Besuchern vorzustellen und Interessierte über Einstiegs-, Weiterbildungs- oder Karrierechancen zu informieren. Für die Unternehmen ist dies eine tolle Möglichkeit, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und so wichtige Weichen für die Zukunft zu stellen“, so Cheforganisator Dietmar Plagge. „Die Besucher lernen auf einen Schlag die attraktiven Arbeitgeber ihrer Region kennen und können unkompliziert das Gespräch aufnehmen. So profitieren beide Seiten.“

Mix aus Informationen und Unterhaltung

Neben dem breiten Informationsangebot setzt das Organisationsteam wie gewohnt auf ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie. Live-Acts von Musikgruppen und regionalen Vereinen, verschiedene Mitmach-Aktionen sowie ein buntes Kinderprogramm sorgen laut Ankündigung für Unterhaltung. Auch etliche Angebote des 400 Hektar großen Freizeitparks Fürsten Forest werden den Besuchern an beiden Tagen zur Verfügung stehen. Erwachsene zahlen fünf Euro pro Tag, Kinder im Alter von zehn bis 18 Jahren zahlen drei Euro. Alle Kinder unter zehn Jahren kommen kostenlos auf das Gelände.

Weitere Informationen zur Gewerbeschau unter www.forestspring.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN