Originelle Werbeaktion Ohrtermerscher Mütter laden zum Kinderkarneval ein

Von Liesel Hoevermann

Diese Kinder haben mit ihren Müttern die Clownmasken gebastelt und feiern natürlich auch mit beim Kinderkarneval in Ohrtermersch. Foto: Liesel HoevermannDiese Kinder haben mit ihren Müttern die Clownmasken gebastelt und feiern natürlich auch mit beim Kinderkarneval in Ohrtermersch. Foto: Liesel Hoevermann

Bippen. In diesem Jahr wird Kinderkarneval gefeiert in der Schützenhalle in Ohrtermersch, dazu sind auch die Kita- und Grundschulkinder aus den übrigen Bippener Ortsteilen eingeladen. Einige Ohrtermerscher Mütter haben schon im Vorfeld eine originelle Werbung gestartet.

Einige Bastelstunden haben Mütter und Kinder bereits mit viel Spaß und Kreativität investiert, um rund 100 Clownmasken zu gestalten. Die fertigen Exemplare verteilen sie jetzt in den Haushalten in Ohrtermersch, auch dies mit großem Vergnügen. Dabei haben sie gleich mehrere Anliegen. Zum einen wollen sie damit auf den Kinderkarneval am Rosenmontag, 4. März, in der Schützenhalle hinweisen, zu dem alle Kinder im Kita- und Grundschulalter ab 15 Uhr herzlich eingeladen sind – natürlich kostümiert. 

Ein echter Clown zu Gast

Dort wird bei Musik gefeiert und getanzt, es gibt ein buntes Programm, unter anderem auch einen Luftballonwettbewerb. Die Mütter bereiten ein leckeres Büffet vor und es kommt sogar ein Clown – ein echter diesmal und nicht aus Pappe. Die Veranstaltung dauert rund zwei Stunden, der Eintritt kostet zwei Euro für Kinder und drei Euro für Erwachsene. Anmeldungen für den Kinderkarneval nehmen Simone Ackmann-Hömer, Telefon 0160/ 96403360, und Vanessa Mehmann, Telefon 0176/ 60146239, entgegen.

Selbst gebastelte Masken verteilt

Mit den Pappteller-Clownmasken werben die Veranstalterinnen nicht nur für den Kinderkarneval, sondern bitten dabei gleichzeitig um eine kleine Spende zur Unterstützung. Außerdem soll damit auch Geld für ein weiteres Projekt eingenommen werden, das in den kommenden Wochen an der Grillhütte auf dem Schützenplatz umgesetzt wird.

Spende für Unterstand erwünscht

Dort soll ein verschließbarer Unterstand gebaut werden, in dem Kinderfahrzeuge wie Bobbycars, Treträder und Gocarts deponiert werden. Die kommen dann bei Familienfesten der örtlichen Vereine zum Einsatz, können aber auch bei anderen Veranstaltungen auf dem Schützenplatz ausgeliehen werden, erklärt Simone Ackmann-Hömer, die demnächst auch dafür Ansprechpartnerin sein wird. Ein Grundbetrag für den Unterstand und für die ersten Fahrzeuge ist bereits vorhanden, jede weitere Spende wird für die Anschaffung zusätzlicher Kinderfahrzeuge verwendet. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN