Strong Viking im Fürsten Forest Wer überwindet 42 Kilometer und 100 Hindernisse in Fürstenau?

Von Nina Strakeljahn und PM

Sand, Wasser und Matsch warten auf die Teilnehmer des Strong Viking-Hindernislaufs im Fürsten Forest. Foto: Nicole DiekmannSand, Wasser und Matsch warten auf die Teilnehmer des Strong Viking-Hindernislaufs im Fürsten Forest. Foto: Nicole Diekmann 

Fürstenau. Wer mehr als nur laufen will, kann am 9. März in Fürstenau wieder an seine Grenzen gehen. Dann findet wieder ein Strong Viking in Fürstenau statt.

Mehr als 100 Hindernisse und über 42 Kilometer Strecke stehen den Teilnehmer bevor, die den Iron Viking angehen wollen. Es ist nach Angaben der Organisatoren der härteste Marathon Deutschlands, der am 9. März nach Fürstenau kommt. Der Erfolg wird am Ende in Walhalla mit einem Bier begossen. 

Sand, Wasser und Matsch sind beim Strong Viking-Hindernislauf zu überwinden. Foto: Nicole Diekmann

Neben dem Iron Viking findet auch wieder die Mud Edition (Matsch-Variante) statt. 4000 Teilnehmer werden sich auf sieben, 13 oder 19 Kilometern einer persönlichen Herausforderung stellen. Der Veranstalter hat die Winterpause genutzt und viele Hindernisse entwickelt, die eine neue Herausforderung im Trendsport Obstacle Course Running (OCR oder Extrem-Hindernislauf) darstellen. Je nach Distanz treffen die Teilnehmer auf unterschiedlich anspruchsvolle Übungen aus den Bereichen Crossfit, Parcours und klassischen Hindernissen. 

Im vergangenen Jahr wurde bei der vierten Auflage des Hindernislaufes Strong Viking im Fürstenauer Ferien- und Freizeitpark Fürsten Forest ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. 4100 Freizeit-Wikinger kämpften sich durch Matsch, mussten durch das „Wheel of Steel“, vergleichbar mit einem Hamsterrad, hangelten sich entlang der „Monkey Bars“ und trugen schwere Sandsäcke auf dem ehemaligen Militärgelände in Fürstenau. 

Die Teilnehmer brauchen auch Kraft in den Armen. Foto: Nicole Diekmann

Bei Strong Viking geht es aber nicht nur um Leistung, betonen die Veranstalter. Der Spaß und die gemeinsam verbrachte Zeit in der Natur stünden klar im Fokus – ein Tag abseits vom Alltag und einmal alles vergessen. Neben den privaten Teilnehmern, nutzen auch Unternehmen aus der Region die Veranstaltung für eine besondere Team-Veranstaltung. Viele Teilnehmer verkleideten sich für den Hindernislauf auch als Wikinger. 

Egal ob Lightning (sieben Kilometer), Warrior (13 Kilometer) oder Beast (19 Kilometer), am Ende feiern doch alle gemeinsam den persönlichen Sieg in Walhalla.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN