Kosten sparen mit neuer Technik Die IGS Fürstenau druckt jetzt in 3-D

Von Tom Maassmann

Sie freuten sich über die Anschaffung eines 3-D-Druckers: Johannes Fritze (Vorsitzender des IGS-Fördervereins), Schulleiter Jürgen Sander, Norbert Lampe (Firma Meurer), Saskia Adam (Firma Meurer), Samtgemeindebürgermeister Benno Trütken, IGS-Lehrer Holger Isfort, Ina Eversmann (Vorsitzende des Bildungsfonds) und Bettina Klausing (Fachbereichsleiterin Samtgemeinde Fürstenau). Foto: Tom MaassmannSie freuten sich über die Anschaffung eines 3-D-Druckers: Johannes Fritze (Vorsitzender des IGS-Fördervereins), Schulleiter Jürgen Sander, Norbert Lampe (Firma Meurer), Saskia Adam (Firma Meurer), Samtgemeindebürgermeister Benno Trütken, IGS-Lehrer Holger Isfort, Ina Eversmann (Vorsitzende des Bildungsfonds) und Bettina Klausing (Fachbereichsleiterin Samtgemeinde Fürstenau). Foto: Tom Maassmann

tmas Fürstenau. Der technische Fortschritt macht es möglich: Heute lässt sich mit 3-D-Druckern vom Schraubenschlüssel bis zur Klammer für einen Frischhaltebeutel vieles selbst herstellen. Ein Faszinosum. Nun verfügt auch die IGS Fürstenau über einen 3-D-Drucker.

An der Anschaffung des hochwertigen Druckers haben sich der Förderkreis der IGS, die Firma Meurer, der Bildungsfonds für den Nordkreis sowie die Samtgemeinde Fürstenau als Träger finanziell beteiligt. Über diese gemeinsame Anschaffung freut

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN