5200 Euro Spenden übergeben Fürstenauer Bürgerschützen zeigen sich in Spendierlaune

Von Jürgen Schwietert



Fürstenau. Ihren Schützenball haben die Fürstenauer Bürgerschützen genutzt, um den Erlös aus dem Oktoberfest, stolze 5200 Euro, sinnvoll unters Volk zu bringen.

Eine Spende von 800 Euro ging an die Spielvereinigung Fürstenau. Auch der Fußballclub Fürstenau freute sich über 800 Euro Unterstützung. 1000 Euro spendeten die Schützen an den Arbeitskreis Archäologie und Stadtgeschichte für die Restaurierung des Gefängnisses, 600 Euro bekam der Bürgerschützenverein Fürstenau von 1658. Für das eigene Objekt „ Ausgrabungen an der Schlossbrücke “, gemeinsam mit Friedhelm Esch und Karl-Heinz Dirkmann in Angriff genommen, blieben 2000 Euro übrig.

Außer der Übergabe der Spenden ging es beim Schützenball im Festsaal Dederer aber vor allem ums Feiern. Mit dabei waren unter anderen auch die Schützenvereine Höne und Lonnerbecke mit ihren Präsidenten Erich Heyer und Ulrich Wessel. Nach dem Einzug der amtierenden Majestät Andreas Gerdes mit seiner Königin Christiane Gerdes sowie den Adjutanten Michael und Katharina Steven sowie Ingo und Silke Hopster sprach Präsident Ralf Albers ein herzliches Willkommen aus und begrüßte unter anderem die Kalberkönigin Joanne König und die ehemaligen Majestäten.

Den Show-Teil des Abends kündigte Vizepräsident Oliver Geske an. „In wenigen Augenblicken wird hier auf der Tanzfläche zu Ehren unseres Hofstaats und aller Gäste die Mädchengarde unter der Leitung unserer Schützenschwester Sabine Ginten-Timmer und ihrer Tochter Nane Timmer die traditionelle Tanzeinlage aufführen“, sagt er, um sodann mit Alina Mezker, Lyciane Binia, Aileen Salzmeer, Vanessa Krüger, Liliana Deibert, Franziska Thediek, Isa Schutkin, Celina Hart, Paula Hantschick sowie Tasnim Knanaa und Antonia Spree die Tänzerinnen vorzustellen. Für die Trainerinnen gab es Blumen; für die Mädchen ebenfalls ein Präsent.

Schließlich ergriff König Andreas Gerdes das Wort. Sein besonderer Dank galt den hervorragenden Leistungen der Mädchengarde sowie den Nachbarn und Bekannten für den überaus gelungenen Empfangsbogen an seinem Haus. Nach dem Ehrentanz wurde zu den Klängen der Partyband Real Spirit bis in die Morgenstunden gefeiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN