25 Jahre bei der Gemeinde Andrea Kamper feiert Dienstjubiläum in Fürstenau

Von Liesel Hoevermann

Andrea Kamper (Mitte) feierte ihr 25-jähriges Dienstjubiläum in der Samtgemeinde Fürstenau, es gratulierten (von links:) Herbert Gans, Michael Peters, Benno Trütken, Nadine Pohlkamp und Maria Kirk. Foto: Liesel HoevermannAndrea Kamper (Mitte) feierte ihr 25-jähriges Dienstjubiläum in der Samtgemeinde Fürstenau, es gratulierten (von links:) Herbert Gans, Michael Peters, Benno Trütken, Nadine Pohlkamp und Maria Kirk. Foto: Liesel Hoevermann

Fürstenau. Seit 25 Jahren arbeitet Andrea Kamper in der Samtgemeinde Fürstenau und das in unterschiedlichen Bereichen. Grund genug für eine kleine Feierstunde im Rathaus und einige Blicke rückwärts.

Samtgemeindebürgermeister Benno Trütken gratulierte seiner Vorzimmerdame ebenso zum Dienstjubiläum wie Fürstenaus Bürgermeister Herbert Gans. Weitere Glückwünsche überbrachten Maria Kirk vom Personalrat sowie Michael Peters als stellvertretender Fachdienstleiter und Nadine Pohlkamp als Vertreterin der Personalabteilung. Zudem gab es Blumen und Präsente für die Jubilarin. 

Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notargehilfin

Andrea Kamper hat nach ihrem Schulabschluss 1981 in der IGS Fürstenau eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notargehilfin in Quakenbrück absolviert und arbeitete dort bis 1989. Nach einem einjährigen Erziehungsurlaub wechselte sie in eine Rechtsanwaltskanzlei nach Fürstenau. Ein gutes Jahr später trat sie erneut in Erziehungsurlaub bis 1994. Ihre Familie wuchs in diesen Jahren um insgesamt drei Kinder und ein entsprechend volles Arbeitspensum.

Ab Januar 1994 arbeitete Andrea Kamper dann für die Samtgemeinde Fürstenau, die ersten 15 Jahre als geringfügig beschäftigte Reinigungskraft im Gemeindebüro Bippen. Von 2003 bis 2006 war sie zudem bei einem Rechtsanwaltsbüro in Bippen beschäftigt und von 2007 bis 2009 als Servicekraft in einem Bippener Restaurant aktiv. 

Im Vorzimmer des Samtgemeindebürgermeister

Im März 2009 verlagerte sie dann ihren Arbeitsplatz in die Zentrale der Samtgemeindeverwaltung ins Fürstenauer Schloss. Nach zweijähriger Arbeit in der Zentrale folgte ein weiterer Wechsel innerhalb der Verwaltung, diesmal ins Vorzimmer des damaligen Samtgemeindebürgermeisters Peter Selter. Dort arbeitet Andrea Kamper seit zehn Jahren – mittlerweile mit Benno Trütken.

Der zeigte sich von dem interessanten Lebenslauf beeindruckt und fand darin die Flexibilität und Hartnäckigkeit bestätigt, die Andrea Kamper auch in ihrer Arbeit auszeichnet. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN