Polizei bittet um Wachsamkeit Verdächtiger bittet in Berge bei Rentnerinnen um Spenden

Von pm

Die Polizei bittet um Wachsamkeit. Foto: Michael GründelDie Polizei bittet um Wachsamkeit. Foto: Michael Gründel

Berge. In den vergangenen Tagen sind in Berge zwei ältere Damen von vermutlich der gleichen männlichen Personen aufgesucht worden und um Spenden gebeten worden. Die Polizei bittet um Wachsamkeit.

Der Unbekannte ging am Mittag des 3. und 9. Januar offenbar gezielt zu den beiden Rentnerinnen in ihre Wohnungen, so die Polizei. Er erzählte in gebrochenem Deutsch von seiner Familie und bat dabei um eine Geldspende. In einem Fall kam eine Angehörige während der Unterhaltung zufällig hinzu und warf den Unbekannten kurzerhand aus der Wohnung. Bei dem anderen Besuch erhielt der Mann einen kleinen Geldbetrag ausgehändigt. 

Die Absichten des Fremden sind nicht eindeutig erkennbar, möglicherweise handelte es sich um einen Dieb oder um Vorbereitungshandlungen für einen Einbruch. Die Polizei bittet in jedem Fall insbesondere die älteren Mitbürger um erhöhte Wachsamkeit. 

Möglicherweise mit Fahrrad unterwegs

Zum Aussehen des Mannes ist bekannt, dass dieser einen dunklen Teint hatte, um die 20 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß war.  

Möglicherweise ist der Verdächtige mit einem Fahrrad unterwegs, auf dessen Gepäckträger ein blauer Korb befestigt ist. Die Polizei reagiert auf die Vorfälle und wird insbesondere im Bereich Berge in der nächsten Zeit die Präsenz erhöhen. Hinweise  nimmt die Polizei in Fürstenau unter 05901/95950 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN