Linksabbiegespur in Arbeit Zufahrt zur Firma Segler in Berge wird verbessert

Von Jürgen Schwietert

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Derzeit wird auf der Bippener Straße eine Linksabbiegespur zur Firma Segler eingerichtet. Foto: Jürgen SchwietertDerzeit wird auf der Bippener Straße eine Linksabbiegespur zur Firma Segler eingerichtet. Foto: Jürgen Schwietert

jesc/ja Berge. Ob Börsteler Straße, ob Samtgemeindeverbindungsstraße in Hekese – in der Gemeinde Berge wurde und wird viel gebaut. Aktuell steht die Linksabbiegespur auf der Bippener Straße, verbunden mit einem Teilausbau der Friedrich-Segler-Straße auf dem Programm. Damit soll die Zufahrt zur Firma Segler verbessert werden.

Wie berichtet, erweitert die Firma Segler derzeit ihre Produktionsanlagen. Überdies wird zwecks Arrondierung der Fürstenauer Damm, der bisher über das Betriebsgelände führte, über die Straße Upberg umgeleitet. Um die Verkehrsituation für das expandierende Unternehmen zusätzlich zu verbessern, wird nun von der Bippener Straße aus eine Linksabbiegespur auf die Friedrich-Segler-Straße eingerichtet, sodass Lkw von dort aus die Firma künftig leichter erreichen können.

Arbeiten im Zeitplan

Der Baubereich ist bereits ausgekoffert; Sand und Schotter werden eingebaut, Regenwasserrinnen und Bankette erstellt. Die Arbeiten liegen im Zeitplan, wie die Gemeinde Berge mitteilt. Sie bietet zudem um verständnis, wenn es auf der Bippener Straße zu Verkehrsbehinderungen kommen sollte.

Bauträger ist die Gemeinde, obwohl die Bippener Straße eine Landesstraße ist. Sie nimmt für das Projekt insgesamt 220.000 Euro in die Hand. Die Bauarbeiten führt die Firma Koldewei durch.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN