Lebendige Krippe und Schwedenfeuer Weihnachtsmärkte am Wochenende in Settrup und Grafeld

Von Jürgen Schwietert

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Kinder freuen sich schon auf den Weihnachtsmarkt auf dem Hof Mithöfer. Schließlich hat der Nikolaus sein Kommen gekündigt. Foto: Jürgen SchwietertDie Kinder freuen sich schon auf den Weihnachtsmarkt auf dem Hof Mithöfer. Schließlich hat der Nikolaus sein Kommen gekündigt. Foto: Jürgen Schwietert

Settrup/Grafeld. In der Samtgemeinde Fürstenau finden am kommenden Wochenende zwei Weihnachtsmärkte statt. Am Samstag, 8. Dezember 2018, geht es in Settrup, am Sonntag, 9. Dezember 2018, in Grafeld jeweils um 14 Uhr los.

Bei den kleineren Weihnachtsmärkten gehört der Weihnachtsmarkt am Samstag, 8. Dezember, in Settrup auf dem Anwesen der Schäferei Mithöfer an der Straße Am Bahnhof zu einem der schönsten. Im Garten der Schäferei werden Zelte und Sitzgelegenheiten aufgebaut, Feuerschale und Zeltofen in Betrieb genommen und eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen. Die Nachbarschaft Am Bahnhof mit den Familien Lübke, Filbert, Mithöfer, Röwer und Brömmelkamp-Röwer sorgt für Essen und Trinken. Kaffee und Kuchen, Variation aus Kartoffeln, Glühwein und Eierpunsch sowie Würstchen und Waffeln gehören ebenso zum Angebot wie Stockbrot für die Kinder. Diese können ihre Stockbrote selbst an der Feuerschale backen.

Und auch der Nikolaus hat sein Kommen angekündigt. Er soll bei Einbruch der Dämmerung eintreffen. Im Stall wird eine Heuspielecke eingerichtet. Der Stall mit der Schafherde kann besichtigt werden. Und die Stände mit Weihnachtsartikeln dürfen nicht fehlen. Vor dem Gelände steht unmittelbar an der Straße die lebendige Krippe.

Am Sonntag, 9. Dezember, wird in Grafeld der Weihnachtsmarkt auf dem Platz am Feuerwehrhaus gefeiert. Hier sorgt die Landjugend dafür, dass es an nichts Leckerem fehlen wird. Auch hier gibt es eine Palette von weihnachtlichen Accessoires. Im Jugendheim werden Kaffee und Kuchen angeboten. Auch Weihnachtsbäume werden angeboten. Das Team vom Fahrradclub mit Klemens Mehmann, Helmut Greskamp, Karl-Heinz Hermann und Bernd Fasthof bieten Nistkästen und Schwedenfeuer an. Der Heimatverein lädt zum Besuch des Lernstandorts ein. Dort ist auch die Heimatpost erhältlich.

Wer etwas über die Arbeit der Feuerwehr und ihres Fördervereins erfahren will, ist auch an der richtigen Stelle. Gala Grafeld hat eine Vorverkaufsstelle für die beiden Galasitzungen eingerichtet. Bei Einbruch der Dämmerung sollen wieder weihnachtliche Lieder vom Balkon der Herz-Jesu-Kirche erklingen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN