Pokale übergeben Ausgelassene Stimmung beim Keglerball in Schwagstorf

Von maria Kohrmann-Unfeld

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Gewinner und Organisatoren: Der KC Flachleger (mit roten Fliegen) richtete in diesem Jahr den Keglerball aus. Im Saal Reinermann fand nun die Pokalübergabe an die erfolgreichen Kegler statt. Foto: Maria Kohrmann-UnfeldDie Gewinner und Organisatoren: Der KC Flachleger (mit roten Fliegen) richtete in diesem Jahr den Keglerball aus. Im Saal Reinermann fand nun die Pokalübergabe an die erfolgreichen Kegler statt. Foto: Maria Kohrmann-Unfeld

mkun Schwagstorf. Die Stimmung war bestens, die Organisation gut: Im Saal Reinermann ist der der traditionelle Keglerball über die Bühne gegangenen. Neben den Pokalvergaben stand eine Tombola im Mittelpunkt.

Ausrichter war dieses Mal der „KC Flachleger“. Dahinter verbergen sich 14 junge Männer, die erst vor drei Jahren den Kegelsport für sich entdeckt haben. Eigens für den Keglerball hatten sie sich rote Fliegen zugelegt, die ihnen sehr gut standen und obendrein als Erkennungszeichen dienten. Insgesamt nahmen 17 Clubs mit 167 Keglern an dem Pokalkegeln teil. Kegelvater Sönke Röwer und die Festwirte Andreas und Jonas Reinermann freuten sich gleichermaßen über die gute Beteiligung.

Die „Fraggels„ siegten

Stellvertretend für ihre Kegelbrüder übernahmen Jens Wessel und Lennard Klausing gekonnt die Moderation des Abends und stellten die mit Spannung erwarteten Ergebnisse des Pokalkegelns vor. Bei den Damenclubs siegten die „Fraggels“ mit 346 Holz vor der „Krabbelriege“ (322 Holz) und den „Rumkugeln“ (316 Holz). Bei den Herren siegte der „KC Kegelige Kerle“ mit 403 Holz vor den „Flotten Buben“ (385 Holz), „Tie Break“ (382 Holz), „KC Saunaclub Holz“ (369 Holz), „Omas Besten“ (352 Holz) und „Kleine Fische“ (352 Holz). Bei den gemischten Clubs machte der Verein „Lass die Kugel rollen“ mit 412 Holz das Rennen vor „Popocatepetl (383 Holz), „Macht `se Platt“ (381 Holz), „Die Unentschlossenen“ (366 Holz), „Strubbels“ (361 Holz), „Die Ballerköppe“ (334 Holz), „Poltergeister“ (331 Holz) und „Unter uns“ (293 Holz). Den begehrten Kamlage-Pokal holten sich die ‚“Flotten Buben“ mit 385 Holz und verwiesen „Popocatepetl (383 Holz) und „Krabbelriege‘“ (322) auf die Plätze.

Claudia Pöttker beste Einzelkeglerin

Beste Einzelkeglerin wurde Claudia Pöttker mit 68 Holz vor Petra Reinermann (60 Holz), sowie Renate Schuckmann, Anja Nordemann und Monika Geers mit jeweils 56 Holz. Bei den Männern errang Ulrich Reinermann mit 76 Holz den Einzelpokal vor Jens Ohlmann (67 Holz) und Dirk Richter (66 Holz). Den Ehepaar-Pokal gewannen Ulrich und Petra Reinermann mit 136 Holz. Zweit- und Drittplatzierug erreichten Stephan und Renate Schuckmann (117 Holz) sowie Alfons und Elke Giese (116 Holz).

Das kniffelige Schätzspiel entschied Thomas Kemper für sich. In einem Glas befanden sich viele bunte Smarties, deren Zahl per Augenschein bestimmt werden musste.

Strandkorb für Jessica Potthoff

Bei der Tombola wiederum gab es hochwertige Preise zu gewinnen, sodass die Lose reißenden Absatz fanden. Der erste Preis war ein Strandkorb, in dem die strahlende Gewinnerin Jessica Potthoff Platz nahm. Über einen Heizpilz und einen Verzehrgutschein im Hause Reinermann für zehn Personen freuten sich Jörg Barkmann und Christel Gerweler.

DJ Markus Athmer sorgte anschließend für ausgelassene Stimmung beim anschießenden Ball, der erst in den frühen Morgenstunden endete.

„Wir sind von allen Seiten gut unterstützt worden“, freute sich Jan Reinermann vom ausrichtenden Kegelclub über den guten Verlauf des Abends.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN