Die Früchte des Herbstes Berger Kindergartenkinder erleben Kartoffelernte

Von Maria Kohrmann-Unfeld

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach der Ernte ist vor der Mahlzeit! Der Kindergarten Berge unterwegs. Foto: Christiane BöhmannNach der Ernte ist vor der Mahlzeit! Der Kindergarten Berge unterwegs. Foto: Christiane Böhmann

mkun Berge. Herbstzeit ist immer auch Erntezeit. In den vergangenen Wochen hat sich deshalb die grüne Gruppe des katholischen Kindergartens St. Servatius in Berge mit den Früchten des Herbstes auseinandergesetzt.

Was die Jungen und Mädchen des St. Servatius Kindergartens nicht alles entdeckten und erfuhren: Sie kennen jetzt genau den Unterschied zwischen Äpfeln und Birnen. Auch haben sie überlegt, wo überhaupt die Kartoffeln wachsen. Das wollten sie genau wissen. Und so machten sie sich zusammen mit ihren Erzieherinnen Doris Kolde und Christiane Böhmann auf den Weg ins benachbarte Grafeld zu der Familie von Jonas Johanning.

Hier wurde die muntere Schar von dessen Eltern und Großeltern erwartet, die mit den Kindern zu ihrem stattlichen Kartoffelacker gingen. Hier hatten die Jungen und Mädchen die Gelegenheit, zu beobachteten, wie die nahrhaften Knollen mit einem historischen Kartoffelroder aus dem Boden befördert werden. Eine spannende Angelegenheit. Natürlich kamen die Kinder auch selbst zum Zuge. Emsig sammelten sie die Kartoffeln ein.

Nach getaner Arbeit fuhren die Jungen und Mädchen einige Runden mit Spielzeugtreckern. Andere fütterten die Hühner oder streichelten den Hofhund. Die selbst geernteten Kartoffeln brachten sie zum Kindergarten, wo sie mit ihren Erzieherinnen eine Mahlzeit zubereiteten. Dieses Mal schmeckten die Kartoffeln besonders gut.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN