Aktion zum Tag des Ehrenamtes KLJB Hollenstede lädt Senioren zum Bingo ein

Von Maria Kohrmann-Unfeld

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wer hat als erster die richtigen Zahlen beisammen? Beim Bingo in Hollenstede sorgte das Moderatoren-Team, Sophia Kenning, Christian Thünemann und Julia Thünemann (im Hintergrund) für gute Stimmung. Foto: Maria Kohrmann-UnfeldWer hat als erster die richtigen Zahlen beisammen? Beim Bingo in Hollenstede sorgte das Moderatoren-Team, Sophia Kenning, Christian Thünemann und Julia Thünemann (im Hintergrund) für gute Stimmung. Foto: Maria Kohrmann-Unfeld

mkun Hollenstede. Die katholische Landjugendwegung (KLJB) aus Hollenstede hat im Jugendheim einen vergnüglichen Bingo-Nachmittag für die Senioren der Gemeinde veranstaltet. Dabei gab es drei Präsentkörbe mit Schlemmergutscheinen und eine Gästeführung in Fürstenau zu gewinnen.

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ findet vom 23. bis 26. Mai 2019 bundesweit wieder eine 72-Stunden Aktion statt. Auf Anregung der KLJB Osnabrück stimmte sich die Hollensteder Landjugend im Rahmen des Ehrenamtstages am 1. September schon mal auf diese Veranstaltung ein. Dabei konnten die Mitglieder selbst bestimmen, ob sie sich mit einem Arbeitseissatz, einem sozialen Projekt oder anderen Aktionen für ihren Ort einsetzen wollten.

„Der Vorstand hat sich dafür entschieden, etwas für die Senioren in unserem Dorf anzubieten“, erklärt Johannes West. So habe man in Anlehnung an die beliebte Fernsehsendung zum Bingo-Spielen ins Jugendheim eingeladen.

Moderatoren-Team bringt Spannung ins Spiel

Der Nachmittag begann mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken mit selbst gebackenem Kuchen und Schnittchen. Dann betraten die beiden Moderatoren Sophia Kenning und Christian Thünemann mit der Bingo-Fee Julia Thünemann in schicker festlicher Kleidung die Bühne. Sophia Kenning begrüßte die Gäste und erklärte die Spielregeln. Dann wurde es spannend. Julia Thünemann zog die Zahlen. Alle Besucher hatten ihre Bingo-Scheine vor sich auf dem Tisch liegen und verglichen die gezogenen Ziffern mit ihren Zahlen. Auch Hildegard Röwer und ihr Enkel Phillip waren konzentriert bei der Sache. Groß war die Freude, wenn es hieß „Bingo!“ und wertvolle Punkte gesammelt werden konnten.

In den Pausen sorgte die Landjugend für Erfrischungsgetränke.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN