Wieder hergerichtet Dalumer Teiche in Bippen nun mit einer Wasserfläche von 2,5 Hektar

Von Jürgen Schwietert

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Fürstenau Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wieder hergerichtet: Der NWA-Vorstand und die Gäste, darunter Harry Ferch, Clemens Brinkmann, Erich Schulte, Jürgen Lindemann, Hans Macke, Horst Flotho, Friedhelm Schotemeier und Klaus Küthe freuten sich über die Inbetriebnahme der Dalumer Teiche. Foto: Erika SchwietertWieder hergerichtet: Der NWA-Vorstand und die Gäste, darunter Harry Ferch, Clemens Brinkmann, Erich Schulte, Jürgen Lindemann, Hans Macke, Horst Flotho, Friedhelm Schotemeier und Klaus Küthe freuten sich über die Inbetriebnahme der Dalumer Teiche. Foto: Erika Schwietert

Bippen. Geschafft: Die Dalumer Teiche mit einer Wasserfläche von 2,5 Hektar, von der niedersächsisch-westfälische Anglervereinigung (NWA) erworben, sind wieder hergerichtet worden. Angler und Fischzüchter können sie nun wieder nutzen.

Bereits vor 40 Jahren wurden die Dalumer Teiche – von einer Quelle gespeist – eingerichtet. Sie versandeten aber im Laufe der Zeit und wuchsen nach und nach zu. In Folge suchte sich der Quellbach ein neues Bett. Büsche und Bäume wuchsen auf, die Teiche waren nicht mehr nutzbar.

Nun ist die Anlage auf Betreiben der NWA ausgebaggert worden. Zwei größere und ein kleiner Teich entstanden so erneut und können ebenso für die Fischzucht wie zu Angelzwecken genutzt werden.

Auch Nistmöglichkeiten für Vögel

Die NWA hat die Teiche mit verschiedenen Fischarten besetzt. Geplant ist, künftig in den Teichen eine eigene Aufzucht zu betreiben. Geplant ist überdies, im Umfeld Nistmöglichkeiten für die Vögel der Region zu schaffen.

Der Vorsitzende Hans Macke zeigte sich über den guten Besuch bei der Eröffnungsveranstaltung erfreut. Sein Dank galt allen, die sich für das Gelingen des Projektes engagiert haben.

Den Erwerb des Geländes sicherte Klaus Küthe. Erich Schulte übernahm die notwendigen Tiefbauarbeiten. Dafür, dass alles nach den wasserrechtlichen Bestimmungen ablief, sorgte Clemens Brinkmann von der Unteren Wasserbehörde des Landkreises. Und auch Nachbar Wilhelm Röthker-Bruns engagierte sich bei der Fertigstellung der Anlagen.

Wer möchte sich engagieren?

Die Pflege der Teiche übernimmt künftig Andreas Pater von der NWA Mettingen-Schlickelde mit seiner Gruppe. „Wir sind sehr erfreut über die neu gestaltete Anlage“, betonte Jürgen Lindemann, zweiter NWA-Vorsitzender. „Wir würden uns auch freuen, wenn wir Personen aus der Region finden, die sich hier ebenfalls für den Verein und das Projekt engagieren“ erklärte er weiter.

Die NWA hat etwa 9000 Mitglieder. Sie betreut über 50 Gewässer auf einer Fläche von 100 Quadratkilometern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN